Über 670.000 Radkilometer bei "Wien radelt zur Arbeit"

Tumpel: Trend zum "sanften Weg zur Arbeit" nutzen

Wien (OTS) - Mehr TeilnehmerInnen, mehr Teams und mehr Kilometer:
Beim zweiten Anlauf hat die Aktion "Wien radelt zur Arbeit" ihr Vorjahresergebnis deutlich getoppt. "Es freut mich sehr, dass die angepeilte halbe Million Radkilometer bei weitem übertroffen werden konnte. Radfahren ist in Wien wie auch in vielen anderen europäischen Großstädten längst zu einem Trend geworden. Die Stadt Wien schafft dafür die entsprechenden Voraussetzungen. Allein in diesem Jahr kommen insgesamt rund 20 Kilometer neue Radfahranlagen dazu", so Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou. "Gewinner sind alle: Die die mehr radeln, weil sie etwas für Ihre Gesundheit tun. Die die im Team ihre KollegInnen einmal von einer anderen Seite kennen gelernt haben und alle am Weg zur Arbeit, weil mehr RadlerInnen weniger Autos und weniger Stau bedeuten. Es gibt einen Trend zum "sanften Weg zur Arbeit. Den sollten wir bestärken", so AK Präsident Herbert Tumpel.

Vom 1. bis 31. Mai hatten auf Intiative der Radagentur der Stadt Wien, der IG Fahrrad und mit Unterstützung der AK über 4.500 Beschäftigte aus 730 Wiener Betrieben rund 670.000 Radkilometer auf dem Weg zur Arbeit gesammelt, eine Steigerung bei der Kilo-meterleistung gegenüber dem Vorjahr um 70 Prozent.

Die Arbeiterkammer unterstützt diese Initiative, weil sie darin einen Schritt am Weg zur umfassende Gesundheitsvorsorge in der Arbeit sieht: Eine Stunde leichtes Radeln ver-braucht 240 bis 300 Kilokalorien. Herz, Kreislauf und Muskeln werden "nebenbei" in Schwung gebracht. "Wenn einerseits in der Arbeitswelt der Trend zu immer mehr sitzen-den Tätigkeiten geht, muss ein Ausgleich her. Der kann per Rad am Arbeitsweg gut ge-schaffen werden", so Tumpel.
Bei der Abschlussveranstaltung am Dienstag wurden insgesamt 61 Teampreise verliehen. Stärkstes Team war mit 4.830 kilometern das Team Long Way Home von der Generali Versicherung Damit wiederholte das Team den Vorjahrssieg.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Ute Bösinger
Tel.: (+43-1) 501 65-2779
ute.boesinger@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

Andreas Baur
Mediensprecher der Wiener Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou
Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung
FN 01 4000 81691
Tel +43 664 831 74 49
Fax +43 1 4000 9981400
email: andreas.baur@wien.gv.at
1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002