Erfolgreicher Notfalleinsatz für leidende Braunbären

VIER PFOTEN rettet die letzten drei polnischen Bären aus qualvoller Privathaltung

Wien/Korabiewice (Polen) (OTS) - VIER PFOTEN hat mit Unterstützung der Tierschutzorganisation Viva die drei letzten privat gehaltenen polnischen Braunbären gerettet und damit die illegale Bärenhaltung in Polen beendet.

Die drei Bären lebten seit Jahren in engen Gitterkäfigen auf einem verwahrlosten Gelände in Korabiewice. Sie waren ursprünglich als Zirkusbären und für Hundekämpfe missbraucht worden, bevor sie nach Korabiewice kamen. Ihr Besitzer hielt dort außerdem Hunderte Hunde, Katzen, Kühe, Pferde und Ziegen. Viele Tiere verhungerten qualvoll oder erlagen ihren Krankheiten und Verletzungen. Auch die drei Bären waren in extrem schlechtem Zustand. "Sie sind mangelernährt und zeigen massive Verhaltensstörungen", sagte Carsten Hertwig, Leiter der Bärenprojekte von VIER PFOTEN. "Besonders ihre fauligen Zähne und das entzündete Zahnfleisch müssen sofort behandelt werden. Wir vermuten, dass sie extrem schlimme Zahnschmerzen haben und deshalb nicht richtig fressen können."

Die polnische Tierschutzorganisation Viva hat nun das Tierheim übernommen und an VIER PFOTEN die Verantwortung für die verwahrlosten Bären übergeben.

Ein internationales VIER PFOTEN-Tierärzteteam leistete am vergangenen Freitag erste Hilfe, untersuchte und behandelte die Bären. Ein Hamburger Zahnarzt sanierte ihre entzündeten Mäuler. Die Bären werden nun artgemäß gefüttert und medikamentös behandelt. Mitarbeiter von VIER PFOTEN reparierten während der Operation ein Tiergehege auf dem Gelände, bauten einen Sicherheitszaun und installierten Beschäftigungsmöglichkeiten für die Tiere. Einen Tag nach dem Eingriff traute sich einer der Bären schon in das neue Gehege. "Die Bären werden in den nächsten Monaten hoffentlich schnell wieder zu Kräften kommen", so Carsten Hertwig. "Wir werden sie nächstes Jahr in eine große bärengerechte Freianlage überführen, die wir in Kooperation mit einem polnischen Zoo bauen."

VIER PFOTEN kümmert sich schon seit Jahren um eine Verbesserung der Braunbärenhaltung in Polen. Die Tierschutzorganisation hat bereits 2011 drei Tiere aus katastrophaler Haltung gerettet und in den BÄRENWALD Müritz in Norddeutschland überführt. Seit Mai 2012 ist die Privathaltung von Braunbären in Polen verboten. Mit der Übernahme der Bären aus Korabiewice gelingt VIER PFOTEN die Rettung der letzten drei privat gehaltenen Bären in Polen.

Ein professionelles Kamerateam hat für VIER PFOTEN den gesamten Einsatz gefilmt, das Videomaterial wird ab Donnerstag kostenfrei zur Verfügung stehen. Ein international renommierter Fotograf hat außerdem die Betreuung fotografisch dokumentiert. Sämtliche Bilder stehen auf Anfrage kostenfrei zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Penz
Press Office Austria
Tel: + 43 (0)1 895 02 02 - 66
Fax: + 43 (0)1 895 02 02 - 99
Mobil: + 43 (0)664 3086303
elisabeth.penz@vier-pfoten.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001