Zum Inhalt springen

FPÖ-Mölzer: EU hat nach Regierungsbildung mit Athen über Euro-Austritt zu verhandeln

Wahlsieg der Nea Dimokratia ändert nichts an düsteren wirtschaftlichen Voraussetzungen - Konservative und Sozialisten haben Griechenland in den Abgrund geführt

Wien (OTS) - Nach dem Sieg der konservativen Nea Dimokratia bei
der gestrigen Parlamentswahl dürfe Griechenland keine Zeit verlieren und müsse so rasch wie möglich eine neue Regierung bilden, sagte heute der freiheitliche Delegationsleiter im Europäischen Parlament, Andreas Mölzer. "In den letzten Wochen, als in Athen politisches Chaos herrschte, ist bereits zu viel Zeit verschwendet worden. Daher sind taktische Spielchen der griechischen Parteien nun fehl am Platz", betonte Mölzer.

Allerdings bedeute der Wahlsieg der Konservativen nicht, wie das EU-Establishment behauptet, dass sich die Griechen automatisch für den Euro entschieden hätten, so der freiheitliche EU-Mandatar. "Denn dass die Nea Dimokratia als Nr. 1 aus dem Urnengang hervorgegangen ist, ändert nichts an den wirtschaftlichen Voraussetzungen, die mehr als düster sind, was wiederum bedeutet, dass Griechenland wirtschaftlich und finanziell nur dann gesunden kann, wenn es aus der Währungsunion ausscheidet", erklärte Mölzer.

Deshalb müsse, wie der freiheitliche Europaabgeordnete forderte, Brüssel unmittelbar nach Bildung der neuen Regierung mit Athen Verhandlungen über einen raschen und geordneten Austritt aus der Eurozone beginnen. "Nachdem bisher insgesamt 240 Milliarden Euro nach Athen geflossen sind, ohne dass sich die Lage auch nur ansatzweise verbessert hätte, wären weitere Geldspritzen an die Griechen grob fahrlässig. Nicht zuletzt auch deshalb weil in der neuen Regierung mit der Nea Dimokratia und der sozialistischen PASOK aller Voraussicht nach jene Parteien vertreten sein werden, die Griechenland in das Desaster geführt haben", schloss Mölzer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005