Zum Inhalt springen

Termin-AVISO: Podiumsdiskussion zu "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung", 19.6.2012, Unipark Nonntal, ab 17.00 Uhr

BildungsexpertInnen sprechen über Perspektiven, Möglichkeiten und Problemen von Bildungskonzepten für eine nachhaltige Zukunftsentwicklung.

Salzburg (OTS) - "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" -Vortrags- und Diskussionsabend mit Heinrich Schmidinger (Rektor Uni Salzburg, Präsident der Rektorenkonfferenz), Ute Stoltenberg (Leuphana Universität Lüneburg), Kay-Michael Dankl (Referent für Bildungspolitik ÖH Salzburg), Bernadette Mayr (Vorsitzende des Ökosozialen Studierendenforums)

Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung sind wesentliche Eckpfeiler für das Verständnis von wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Zusammenhängen in der Gesellschaft und damit auch Voraussetzung für die Etablierung einer "nachhaltigen Entwicklung". Schulen und Universitäten als Bildungsstätten zukünftiger Generationen und wissenschaftlicher Erkenntnis tragen hier eine besondere Verantwortung für die Wahrnehmung einer sozialen und umweltgerechten Entwicklung auf breiter Basis. "Ausbildung statt Bildung" und der Bologna-Prozess müssen hier genauso kritisch hinterfragt werden, wie finanzielle Kürzungen im gesamten Bildungsbereich. Wie gestaltet sich die aktuelle Situation nicht nur des universitären Bildungssektors und wie könnten nachhaltige Bildungskonzepte aussehen bzw. wirken? Dazu organisiert die HochschülerInnenschaft Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Nachhaltigkeit - eine Spurensuche" eine Diskussionsrunde mit Lehrenden aus Österreich und Deutschland sowie Studierenden-VertreterInnen.

Ort: Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1 (Hörsaal E.001)
Zeit: Di, 19.6., ab 17.00 Uhr

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen!

Rückfragen & Kontakt:

Karola Lehner
Referat für Gesellschaftspolitik, Menschenrechte und Ökologie der ÖH Salzburg
Kaigasse 28, 5020 Salzburg
gesellschaft@oeh-salzburg.at
0662/8044/6000

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHS0001