Zum Inhalt springen

Es werden immer mehr: Kunstschaffende pochen auf ihr Urheberrecht

Wien (OTS) - Die Initiative Kunst hat Recht, mit der österreichische Kunstschaffende für ihr Recht als Urheber auch im Internet-Zeitalter mobilisieren, weitet sich aus: Nadine Beiler, Valie Export, Tone Fink, Peter Legat, Doron Rabinovici und Hans Schabus werden ab sofort als "BotschafterInnen" für die Anliegen der Kunstschaffenden werben.

Der Schriftsteller Doron Rabinovici zu seinem Engagement:
"Österreichs Kunstschaffende haben das Recht, über die Verwendung ihrer Werke selbst zu bestimmen, und sie sollten wie jede andere Berufsgruppe für ihre Arbeit bezahlt werden. Nur so ist es möglich, von schöpferischer Arbeit zu leben. Das ist die Lebensgrundlage der Kunstschaffenden. Schön, dass sich allein in der vergangenen Woche weitere 200 Kunstschaffende der Initiative angeschlossen haben. Nun sind es schon mehr als 2.700 UnterstützerInnen."

In den letzten Jahren hat die Entwicklung der Kommunikationstechnologien und des Internets zu einer massiven Missachtung des Urheberrechts und entsprechend geschützter Werke und Inhalte geführt. Diese Entwicklung wurde von Politik und Gesellschaft in Österreich bisher mehrheitlich passiv hingenommen. "Was technisch möglich ist, hat sich durchgesetzt, nicht das, was erlaubt und fair ist. Das muss sich ändern," so Peter Legat, Musiker und Mastermind der international bekannten Jazzformation Count Basic.

Auch in der Informationsgesellschaft hat das Urheberrecht nicht nur eine kulturelle und gesellschaftliche, sondern auch eine wesentliche wirtschaftliche Bedeutung. Tone Fink, Zeichner, Maler, Objektemacher, Performance- und Filmkünstler: "Wir Kunstschaffende fordern die Politik und alle gesellschaftlichen Kräfte unseres Landes auf, klar für das Urheberrecht und seine Durchsetzung Position zu beziehen und die Schaffung von fairen und nachhaltigen gesetzlichen Regelungen zu unterstützen, die den modernen Technologien entsprechen. Das bedeutet auch Rechtssicherheit für die Konsumenten. Die von den Bundesministerinnen Beatrix Karl und Claudia Schmied dazu geplante Festplattenabgabe ist ein logischer und für uns Künstlerinnen und Künstler wichtiger Schritt in die richtige Richtung."

Neu als BotschafterInnen der Initiative "Kunst hat Recht." sind:

Nadine Beiler, Sängerin
Valie Export, Medien und Performancekünstlerin, Filmemacherin
Tone Fink, Zeichner, Maler, Objektemacher, Performance- und Filmkünstler
Peter Legat, Musiker
Karl Markovics, Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor
Doron Rabinovici, Schriftsteller
Hans Schabus, Bildender Künstler

Weitere BotschafterInnen der Initiative sind:

Marco Angelini, Musiker
Andy Baum, Singer/Songwriter, Filmmusik
Mercedes Echerer, Schauspielerin und Moderatorin
Karl-Markus Gauß, Autor, Essayist und Kritiker
Sabine Gruber, Schriftstellerin
Peter Henisch, Schriftsteller, Journalist und Musiker
Christian Kolonovits, Musiker
Michael Kos, Bildhauer, Maler und Autor
Danny Krausz, Spielfilmproduzent
Missy May, Sängerin, Schauspielerin und Moderatorin
Cornelia Mooswalder, Musikerin Pop und Musical
Barbara Neuwirth, Autorin
Christof Straub, Gitarre, Gesang und Songwriting
Edina Thalhammer, Gesang
Gerhard Ruiss, Autor und Musiker
Helmut Peschina, Autor
Anja Franziska Plaschg, Soap&Skin
Josef "Joesi" Prokopetz, Autor und Darsteller von Kabarettprogrammen, Theaterstücken, Textdichter
Julya Rabinowich, Autorin
Willi Resetarits, Musiker
David Schalko, Drehbuchautor, Regisseur und Schriftsteller
Harald Sicheritz, Regisseur und Autor
Johannes Maria Staud, Komponist
Thomas Stipsits, Kabarettist
Ulrike Truger, Bildhauerin
Wolfgang Mitterer, Musiker

Mehr über "Kunst hat Recht." auf www.kunsthatrecht.at

Rückfragen & Kontakt:

Organisationsbüro "Kunst hat Recht."
Christiane Fuchs-Robetin
Tel.: 01-505 26 25-66
E-Mail: initiative@kunsthatrecht.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001