Benedikt XVI. für mehr Optimismus und Gottvertrauen

Papst über das Gleichnis vom Senfkorn: "Herr sät im Stillen und gibt Zeit zum Wachsen" - Benedikt XVI. würdig neue Selige Cecilia Eusepi

Vatikanstadt, 17.06.12 (KAP) Papst Benedikt XVI. hat die Gläubigen zu Zuversicht und Gottvertrauen auch in schwierigen Situationen aufgerufen. Der Mensch fühle sich mit seinen geringen Kräften machtlos angesichts der Probleme der Welt, sagte er am Sonntag bei seinem Mittagsgebet auf dem Petersplatz. Aber wer sich auf Gott einlasse, könne mit dessen Hilfe diese Hindernisse überwinden. Diese Hilfe sei Grund zu "Optimismus trotz Schwierigkeiten, Leiden und dem Böses, dem wir begegnen". Beim Angelus-Gebet wies der Papst auch auf den derzeit in Dublin stattfindenden Eucharistischen Weltkongresses hin. Gleichzeitig würdigte er das Vorbild der neuen Seligen Schwester Cecilia Eusepi (1910-28) gewürdigt, die am Sonntag im mittelitalienischen Nepi zur Ehre der Altäre erhoben wird.

Benedikt XVI. griff bei der Ansprache am Petersplatz das Sonntagsevangelium mit dem Gleichnis vom Senfkorn aus, das aus einem winzigen Samen eine große Frucht hervorbringt. Jeder Christ müsse seine Pflichten im Rahmen seiner Möglichkeiten erfüllen, betonte der Papst. Aber das Ergebnis hänge letztlich von Gott ab. Und diese Zuversicht unterstütze ihn angesichts der Nöte und Schwierigkeiten des Alltags.

Auf Deutsch fügte der Papst hinzu: "Mit dem Gleichnis vom Senfkorn, welches das kleinste von allen Samenkörnern ist, aus dem aber ein großer Baum entstehen kann, gibt uns Christus einen Hinweis auf das Wirken der Gnade Gottes. Der Herr sät im Stillen und gibt Zeit zum Wachsen. Wo immer der Mensch auf sein Wort hört, ihn selbst aufnimmt, entsteht Großes, auch wenn wir es zunächst nicht sehen. Öffnen wir der großen Liebe Gottes immer neu unser Herz, damit der Same des Glaubens in uns wachse und Frucht bringe."

Mehr auf www.kathpress.at (forts. mgl.) pwu/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0002