SP-Schicker: FPÖ ist für WienerInnen einziger Albtraum

Wien (OTS/SPW) - "Parteitagsrhetorik allein macht die
Machenschaften der feinen Herren von der FPö nicht ungeschehen!", stellte der Wiener SPÖ-Klubvorsitzende Rudi Schicker am Sonntag anlässlich des Wiener FPÖ-Parteitags fest. "Wann tritt Herr Graf zurück? Wann legt Herr Stefan sein Notariat zurück? Wann verzichtet Herr Wansch auf sein Wiener Gemeinderatsmandat? Strache und Gudenus haben zu handeln. Und das sofort!", forderte er Konsequenzen dafür, dass Graf, Stefan und Wansch eine 90jährige Wienerin um ihr Geld gebracht haben.****

"Die FPö ist die Partei der Wohnungsprivatisierer, die Partei der Erbschleicher und die Partei derer, die sich eine Funktion zuschreiben, die sie gar nicht haben", betonte Schicker. Und: "Damit meine ich nicht nur den 'Rechtsanwalt' Graf, sondern auch Strache und Gudenus! Beide rühmen sich der angeblichen Funktion als Helden der Entrechteten und Armen, was sie aber nicht sind!"

Abschließend stellte der Klubvorsitzende fest: "Dass Strache die Wiener Politik mit Märchenhaftem vergleicht, kommt der Realität durchaus nahe. Die Lebensqualität in der Stadt ist dank der Wiener Sozialdemokratie - wie alle internationalen Studien bestätigen - in der Tat märchenhaft gut. Ganz im Gegensatz zur Strache-Politik und den unfassbaren FPÖ-Skandalen: Sie sind für die Wienerinnen und Wiener ein einziger Albtraum!" (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002