"im ZENTRUM": Die Tricks der Schönheitsindustrie - Braucht sie strengere Regeln?

Am 10. Juni um 22.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Das Milliardengeschäft der Schönheitsindustrie scheint keine Grenzen zu kennen: Den Spuren des Alterns wird mit allen Mitteln zu Leibe gerückt, und die Werbung zeigt uns die Richtung vor. Aber der Schein trügt: Was wir auf Hochglanz-Fotos zu sehen bekommen, entspricht so gut wie nie der ohnehin schon geschönten Realität. Trotzdem versuchen schon Teenager, diesen Idealen gerecht zu werden. Dem will der Gesetzgeber jetzt mit strengeren Gesetzen einen Riegel vorschieben. Für unter 16-Jährige sollen Schönheits-OPs verboten werden, und auch sonst stehen jede Menge Auflagen ins Haus. Und die Werbeindustrie soll ihre Bild-Manipulationen künftig kennzeichnen müssen. Ärzte und die Werbe-Branche wehren sich gegen solche Auflagen. Eine Diskussion über Schein und Sein, über Wunsch und Wirklichkeit, und über das Geschäft mit dem Schönheitswahn - darüber diskutieren am Sonntag, dem 10. Juni 2012, um 22.10 Uhr in ORF 2 "im ZENTRUM" bei Ingrid Thurnher:

Gabriele Heinisch-Hosek
Frauenministerin, SPÖ

Dagmar Millesi
Fachärztin für ästhetische Chirurgie

Nina Hartmann
ehem. Model, Schauspielerin, Kabarettistin

Luigi Schober
Werbefachmann

Manfred Lütz
Psychiater und kath. Theologe

"im ZENTRUM" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0014