FP-Mahdalik gegen 363.000 Euro für "fahrradfreundliche" Hasnerstraße

Grüne Geldverschwendung für Klientelpolitik

Wien (OTS) - Die Hasnerstraße ist bereits jetzt extrem fahrradfreundlich, wie auf Youtube (Radfahren in Wien - Die Hasnerstraße) bequem nachgesehen werden kann. Trotzdem haben SPÖ und Grüne im Planungsausschuss satte 363.000 Euro für den Umbau zu einer "fahrradfreundlichen Straße" beschlossen, wobei allein 61.000 Euro für neue Verkehrsschilder verbrannt werden, macht der Wiener FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik aufmerksam. Welche Maßnahmen - bis auf die übliche Parkplatzvernichtung - gesetzt werden sollen, ist unklar. Denn bei jenen Querstraßen und -gassen, wo die Radfahrer jetzt Nachrang gegenüber Bus oder Bim haben, wird das natürlich auch weiterhin so sein. Der Zeitgewinn für Radfahrer wird daher gleich Null, die Ausgaben mit 363.000 dagegen fürstlich sein. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002