Fazekas: "Neue Verbindung Ostbahn lässt 15-Minuten-Takt auf der S7 näher rücken"

Taktverdichtung sorgt für Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs in der Region Schwechat

Wien (OTS/SK) - "Die neue Verbindung der Ostbahn und Flughafenschnellbahn lässt eine Taktverdichtung auf der S7 näher rücken. Unsere langjährige Forderung nach einem 15-Minuten-Takt Richtung Wien könnte bald in Erfüllung gehen", so SPÖ-Abgeordneter Hannes Fazekas, Bürgermeister der Flughafenstadt Schwechat. Die Taktverdichtung sei wichtig und wesentlich, um den öffentlichen Verkehr in der Region Schwechat weiter zu attraktivieren. "Die S7-Taktverdichtung ist eine schnell realisierbare Angebotserweiterung, denn die Gleise bestehen bereits. Und deshalb kann dies auch rasch den Bürgerinnen und Bürgern zugute kommen, und das ist wichtig", so Fazekas weiter am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Schwechat investiert jährlich eine Million Euro in den öffentlichen Verkehr. Das Busnetz sowie die Rad- und Fußwege seien innerstädtisch bestens gestaltet und demnächst erfolgt auch die Radwegerweiterung zum Flughafen. Auch die Zone 100 schießt die Stadt den Bürgerinnen und Bürger finanziell mittels einer Öffi-Card zu. "Mein Ziel ist es, trotz Industrie- und Flughafenstadt, oder vor allem deshalb die Menschen so gut wie möglich weg vom Auto zu bringen. Die Nutzung des Fahrrades oder der öffentlichen Verkehrsmittel muss demnach ansprechend sein und dazu zählt die Taktverdichtung und deren Ausbau", so Fazekas abschließend. (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003