Einladung zum 9. Rechtspolitischen Abend der IV "Wieviel Reform braucht unser Wahlrecht?", 12.6.2012, 18.30 Uhr

mit IV-Vize-GS Peter Koren, Herwig Hösele, Abg.z.NR Daniela Musiol, Klaus Poier und Bundesrätin Bettina Rausch

Wien (OTS/PdI) - Einladung zum 9. Rechtspolitischen Abend der Industriellenvereinigung

"Wieviel Reform braucht unser Wahlrecht?"

am Dienstag, dem 12. Juni 2012, um 18:30 Uhr, Urbansaal, Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien

Angesichts der zunehmenden Diskussion über einzelne Aspekte der Ausgestaltung der österreichischen Demokratie ergibt sich die Notwendigkeit einer Reformdebatte zum Thema Wahlrecht. Dabei stellen sich Fragen in Hinblick auf die Vor- und Nachteile von Verhältnis-und Mehrheitswahlrecht sowie einer möglichen Verankerung von Persönlichkeitselementen oder Elementen der direkten Demokratie in das bestehende Wahlrecht.
Experten geben Antworten und stellen ihre Position zur Zukunft des Wahlrechts in Österreich dar.

Begrüßung und Einleitung:
Vize-Generalsekretär Ing. Mag. Peter Koren

Es diskutieren:
Prof. Herwig Hösele, Initiative Demokratie und Mehrheitswahlrecht Abg zum NR Mag. Daniela Musiol, Die Grünen
Ass.Prof. Dr. Klaus Poier, Universität Graz
Bundesrätin Mag. Bettina Rausch, Landesobfrau der Jungen Volkspartei Niederösterreich

Im Anschluss dürfen wir Sie zu einem kleinen Buffet bitten.

Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung bis Freitag, 8. Juni 2012, telefonisch oder per E-Mail (Tel. 711 35/2210 bzw. E-Mail g.monterisi@iv-net.at).

Mit freundlichen Grüßen
Industriellenvereinigung
Mag. Ingrid Schopf
GF Rechtspolitscher Ausschuss

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: +43 (1) 711 35-2306
info@iv-newsroom.at
www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001