ÖBV lädt zu Bildern des Staates - Interdisziplinäres Forschungsprojekt abgeschlossen

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Staat denken hören lesen" findet am 12. Juni im Atrium der Österreichischen Beamtenversicherung (ÖBV) ein dreijähriges interdisziplinäres Forschungsprojekt der Universität Wien mit der Präsentation von drei Publikationen seinen vorläufigen Abschluss.

Interdisziplinäres Forschungsprojekt

"Tropen des Staates. Denkfiguren des politischen Gemeinwesens in der Zwischenkriegszeit" lautete der Titel des vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) finanzierten und am Institut für Germanistik der Universität Wien angesiedelten Projekts, das in enger Kooperation mit dem Institut für Politikwissenschaften durchgeführt wurde. Drei Jahre lang wurden spezifische Formen des Wissens über den Staat in theoretischen, literarischen und filmischen Texten untersucht. Miteinbezogen waren auch die Disziplinen Rechts-und Staats- sowie Geschichtswissenschaft.

Multimediale Präsentation

Das Ergebnis dieses Dialogs der Wissenschaft soll am 12. Juni für eine breitere Öffentlichkeit multimedial präsentiert werden. Mit: Eva Kreisky, Frank Stern, Roland Innerhofer, Rüdiger Voigt, Sabine Zelger, Marion Löffler. Musikalisch begleitet das Duo Paradeis durch die Präsentation der Bilder von Staatlichkeit.

Nachhaltigkeit seit 117 Jahren

Seit 117 Jahren achtet die ÖBV als eigenständiger Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit nachhaltigem Erfolg auf Seriosität, Stabilität, Sicherheit und Servicequalität. Als Solidargemeinschaft, bei der Kunden von Lebens- und Unfallversicherungen Mitglieder und gleichzeitig Eigentümer sind, befindet sich die ÖBV in österreichischer Hand. Die ÖBV ist der private Versicherungspartner für alle Bediensteten des öffentlichen Sektors und berät in sämtlichen Versicherungsfragen, speziell bei Lebens- und Unfallversicherungen.

Staat denken hören lesen

Mit: Eva Kreisky, Politikwissenschafterin, Rüdiger Voigt,
Staatswissenschafter, Sabine Zelger, Germanistin, Frank Stern,
Zeithistoriker, Roland Innerhofer, Literaturwissenschafter, Marion
Löffler, Politologin, Martin Weidinger, Politologe
Moderation: Stefan Krammer

Datum: 12.6.2012, um 19:00 Uhr

Ort:
Atrium der ÖBV
Grillparzerstraße 14, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eva Enichlmayr
Unternehmenskommunikation und Werbung
Tel.: 401 20/1120 oder 0664/8243188
E-Mail: Eva.enichlmayr@oebv.comMag. Barbara M. Maurer, MAS
Leiterin Unternehmenskommunikation und Werbung
Tel.: 401 20/1015 oder 0664/8562396
E-Mail: Barbara.maurer@oebv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011