Pressefotos des Jahres - "Objektiv 2012" geht an Johann Groder

Gewann mit Aufnahme von Höfl-Riesch in "Mondlandschaft" Hauptpreis - Tatic, Ehm und Corn weitere Kategoriensieger - Partnersuche in China bei Fotoserien prämiert

Wien (OTS) - Ein Bild, das die deutsche Skifahrerin Maria Höfl-Riesch in der "Mondlandschaft" des Skigebiets am Mölltaler Gletscher zeigt, ist Österreichs Pressefoto des Jahres. Johann Groder von der auf Sportfotos spezialisierten Bildagentur Expa Pictures wurde für die Aufnahme Dienstagabend im Wiener Metropol mit dem "Objektiv 2012" ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde der von der APA -Austria Presse Agentur und Canon Österreich initiierte österreichische Preis für Pressefotografie in sechs Kategorien vergeben.

Groders prämiertes Bild, das Höfl-Riesch nach einer Trainingseinheit auf dem Rückweg zur Gletscherbahn darstellt, veranschaulicht laut Jury neben dem aktuellen sportlichen Aspekt vor allem die ungeschminkte Wirklichkeit des Wintersports und Wintertourismus in den Alpen auf eindrucksvolle Art und Weise. Neben dem Hauptpreis gewann Groder mit der Aufnahme auch die Kategorie Sport.

In der Kategorie Innen- und Außenpolitik gewann der freie Fotograf Dragan Tatic mit einem Bild, auf dem Bundespräsident Heinz Fischer und seine Frau Margit beim Staatsbesuch in Aserbaidschan beziehungsweise beim dortigen Empfang durch das aserbaidschanische Präsidentenpaar zu sehen sind. Tatic siegte darüber hinaus auch in der Kategorie Chronik mit einem Foto, das polnische Überlebende bei einer Trauerfeier im ehemaligen Konzentrationslager Mauthausen zeigt.

Die Kategorie Wirtschaft ging an den freien Fotografen Ian Ehm für ein im Wochenmagazin "Format" veröffentlichtes Bild. Motiv:
AK-Präsident Herbert Tumpel und Industriellen-Boss Veit Sorger in klassenkämpferischer Pose in einem Paternoster. In der Kategorie Kunst und Kultur erreichte "Falter"-Fotograf Heribert Corn für ein Porträt der österreichischen Musikerin Anja Plaschg alias Soap&Skin den ersten Platz. Die Kategorie Fotoserien konnte heuer Fabian Weiß für sich entscheiden. Seine Bildreihe "Liebesgeflüster in China" zeigt die mitunter verzwickte Partnersuche im Reich der Mitte.

Der mit insgesamt 24.000 Euro dotierte Wettbewerb um die besten Pressebilder des Jahres wurde inzwischen zum siebenten Mal von der APA - Austria Presse Agentur und Canon Österreich vergeben. 2012 gab es 531 Einreichungen von über 150 Fotografen. Die eingereichten Aufnahmen mussten zwischen 1. April 2011 und 31. März 2012 veröffentlicht worden sein.

Die Siegerfotos wurden in einem anonymisierten Verfahren von einer Fachjury ausgewählt. Dafür konnten heuer Peter M. Bauer (Höhere Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt), Ruth Eichhorn ("Geo", Gruner+Jahr), Alexandra Föderl-Schmid ("Der Standard"), Patricio Hetfleisch ("Tiroler Tageszeitung" Online), Gerhard Hinterleitner (Cyberlab), Johannes Huber ("Vorarlberger Nachrichten"), Jann Jenatsch (Keystone), Michael Lang (APA), Benjamin Legier (epa -european pressphoto agency), Erich Lessing (Lessing Culture & Fine Arts Archive), Corinna Milborn ("News"), Claus Pándi ("Kronen Zeitung") sowie Hans Petschar (Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek) gewonnen werden.

Bewertet werden beim "Objektiv" Thema, Originalität und Motiv -welche Geschichte erzählt das Foto - sowie die technische und gestalterische Qualität der Aufnahmen. Die Sieger der einzelnen Kategorien erhalten Warengutscheine von Canon im Wert von je 3.000 Euro, an den Hauptpreisträger geht zusätzlich ein weiterer Warengutschein über 6.000 Euro.

Weitere Informationen sowie die Bilder der Gewinner und Nominierten sind nach der Preisverleihung unter http://www.objektiv-fotopreis.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin, Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
barbara.rauchwarter@apa.at
www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APR0001