Große >FRANZ ZADRAZIL< Retrospektive im Essl Museum

Nostalgische Bilder aus Wien, Paris und New York

Klosterneuburg/Wien (OTS) - Seit heute läuft im Essl Museum die Ausstellung >FRANZ ZADRAZIL - WIEN PARIS NEW YORK< (30.5. -28.10.12). Zadrazil, der heuer 70 Jahre alt geworden wäre, erlangte mit der realistischen Malerei alter Wiener Häuserfassaden große Bekanntheit. Er betätigte sich als Stadterkunder auf der Suche nach Verschwindendem, Emblemen des Verfalls, Häusern mit Geschichte. Motive fand er in seiner Heimatstadt Wien, aber auch in Paris und vor allem in New York.

Das Essl Museum zeigt die erste große Zadrazil-Retrospektive seit dem Tod des Künstlers im Jahr 2005. Mit über 60 Werken wirft die Schau einen neuen, frischen Blick auf das Werk des österreichischen Malers und ermöglicht einen tiefen Einblick in das gesamte Schaffensspektrum des Künstlers. Erstmals werden auch Arbeiten aus den letzten drei Jahren seines Lebens zu sehen sein, in denen sich Zadrazil motivisch mit dem Verfall von genieteten Metallreklameschildern auseinandersetzte.

Franz Zadrazil studierte Ende der 1960er Jahre neben seiner Anstellung bei der österreichischen Post an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Rudolf Hausner Malerei. Er stellte in Österreich und international aus und erhielt zahlreiche Preise, wie etwa den Preis der Stadt Wien (2000).

Rückfragen & Kontakt:

ESSL MUSEUM - Kunst der Gegenwart
An der Donau-Au 1, A-3400 Klosterneuburg / Wien
www.essl.museum

Erwin Uhrmann
Mail: uhrmann@essl.museum
Tel.: 02243 - 3705060

Regina Holler-Strobl
Mail: holler-strobl@essl.museum
Tel.: 02243 - 3705062

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ESL0001