Leitner: Truppenübungsplatz übernimmt Bewirtschaftung der Heeresforste Allentsteig

Konsensuale Einigung ist gute Lösung für das Waldviertel

St. Pölten, (OTS/SPI) - Die Bewirtschaftung der Heeresforste Allentsteig wird nun noch enger an das Bundesheer gebunden. Zu diesem Zweck wird die Heeresforstverwaltung Allentsteig in den Betrieb des Truppenübungsplatzes eingegliedert. Das entschied, heute Dienstag, Verteidigungsminister Norbert Darabos im Anschluss an ein gemeinsames Gespräch mit dem niederösterreichischen Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Sepp Leitner und Vertretern der Heeresforstverwaltung. "Ich bin froh, dass ein Ergebnis im Konsens mit den Bediensteten der Heeresforstverwaltung erzielt werden konnte. Das ist eine gute Lösung auch aus landespolitischer Sicht, die auch der Holzwirtschaft in der Region Sicherheit und eine solide Perspektive für die Zukunft gibt", sagte LHStv. Leitner.

"Die NÖ SozialdemokratInnen sind für eine Politik des Reformierens von Strukturen, dort wo es sinnvoll und notwendig ist. Der sparsame und verantwortungsvolle Umgang mit öffentlichem Steuergeld schafft den Spielraum für notwendige Zukunftsinvestitionen", betont Leitner. Die neue Struktur soll mit 1. Jänner 2013 umgesetzt werden, in den kommenden Wochen wird es dazu die entsprechenden Gespräche geben. (Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004