EURO 2012 (1): König Fußball regiert 60 Stunden im ORF

Alle Spiele live, dazu Programmschwerpunkt mit Fußball-Comedy u. v. m.

Wien (OTS) - Der Countdown läuft: Am 8. Juni wird in Warschau mit dem Match von Gastgeber Polen gegen Exeuropameister Griechenland die Europameisterschaft 2012 eröffnet. Nicht nur für die 55.000 Fußballfans im Stadion hat das lange Warten auf das Fußball-Highlight des Jahres ein Ende: Der ORF überträgt alle 31 Spiele in hochauflösendem HD, insgesamt stehen mehr als 60 Stunden Live-Fußball auf dem Programm von ORF eins. Dazu kommen fundierte Analysen und Hintergrundberichte aus dem realen EURO-Studio im "Dancing Stars"-erprobten Studio 1 im ORF-Zentrum. Neben der Live-Berichterstattung in ORF eins runden Spielfilme und Dokumentationen (auch in ORF III) rund um die wichtigste Nebensache der Welt den großen ORF-Fußball-Schwerpunkt ab. Zudem können Fans des gepflegten Rasensports jede Begegnung im Live-Stream via ORF.at mitverfolgen, Audiokommentierungen für Blinde und Sehbehinderte ermöglichen zudem einen barrierefreien Zugang zu den Live-Spielen.

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: "Im Juni 2012 wird Fußball DAS Gesprächsthema auch bei jenen sein, die sich sonst vielleicht nicht so sehr für diesen Sport interessieren. Dementsprechend haben wir das Programmangebot über die Live-Spiele hinaus um Comedy, Dokus und Filme erweitert. Mit 'Gernots Verlängerung' nimmt die TV-Unterhaltung erstmals direkt nach Abpfiff den Ball auf und spielt ihn gekonnt mit Meistern ihres Faches weiter. Und so heißt es im ORF: Wir sind Fußball!"

Für ORF-TV-Sportchef Mag. Hans-Peter Trost "wird der ORF mit seiner EURO-Berichterstattung einmal mehr unter Beweis stellen, warum er der Fußballsender Nummer eins im Land ist. Mit ORF eins entgeht den Fußballfans kein noch so kleines Detail, dafür sorgen auch modernste Analyse-Tools im stylischen EURO-Studio. Unsere Kommentatoren, Präsentatoren und Experten sind heiß auf den Anpfiff. Bühne frei für den Fußball."

Das ORF-Team zur EM 2012

Auch dieses Jahr tritt ORF eins mit bewährter Team-Aufstellung an:
Oliver Polzer, Thomas König, Boris Kastner-Jirka und Michael Roscher kommentieren live in den EM-Stadien, während Rainer Pariasek und Bernhard Stöhr im Studio den Ball aufnehmen. Beratend in der Coaching-Zone steht das ORF-Expertenteam Herbert Prohaska, Frenkie Schinkels und Roman Mählich. Bei strittigen Szenen greift der nach einer Umfrage unter Spielern beliebteste Schiedsrichter Österreichs, Thomas Steiner, mit seinem Regelwissen aktiv ins Geschehen ein.

Nach Abpfiff: Die Studio-Analyse

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Der ORF analysiert wie gewohnt jedes Spielhighlight ausführlich und mit der Unterstützung der Chefanalytiker Herbert Prohaska, Frenkie Schinkels und Roman Mählich. Das ORF-Fachkommentatoren-Team wird sich in einem extra für die Europameisterschaft angefertigten Realstudio der spielentscheidenden Szenen annehmen. Dazu steht den Experten das Hightech-Analyse-Tool "tvSOCCER" zur Verfügung. Dieses Tool erlaubt es, komplette Spielszenen virtuell nachzubauen, und ermöglicht durch frei wählbare Kameraperspektiven sowohl taktische Analysen als auch eine Betrachtung der Spielszene aus den Augen von Schiedsrichter, Torwart oder einzelnen Spielern. Spieler können als realistische 3-D-Figur, als virtueller Spielerchip dargestellt werden. Eine virtuelle Abseitslinie ermöglicht jederzeit eine Aussage über oft umstrittene Abseitssituationen und einen Blick entlang der Abseitslinie auf Höhe des letzten Spielers. Das integrierte "Billboardssystem" ermöglicht ein Arbeiten mit 3-D-Szenen im Echtbild. Zusätzliche umfangreiche Zeichentools und Markierungselemente erlauben eine schnelle und einfache visuelle Erklärung analysierter Szenen.

Viktor Gernot lädt live zum Fußball-Comedy-Talk in "Gernots Verlängerung"

Mit dem Schlusspfiff und der Experten-Analyse ist bei dieser EURO im ORF noch nicht Schluss. Nach den Viertel- und Halbfinalspielen der Fußball-Europameisterschaft hat Viktor Gernot ab 21. Juni um 23.10 Uhr in witzigen Gesprächsrunden sportinteressierte Kollegen wie Gernot Kulis, Gerold Rudle oder Thomas Stipsits zu Gast. Dabei werden die kuriosesten Szenen aus dem vorangegangenen Match zerpflückt oder pantomimisch nachgestellt. Oder man kürt den Fußballer mit der dümmsten Frisur oder den strammsten Wadeln. Und dann geht es in die Vorschau auf das Match vom nächsten Tag. Wie kann Mannschaft A gewinnen, wenn man solche Nationalgerichte hat? Diese müssen verkostet werden! Kann Mannschaft B das Orakel widerlegen, das -mangels des verstorbenen Originals "Paul, die Krake" -Nachrichtensprecher Paul Kraker sein wird? Mit vollem Einsatz der illustren Runde (der auch der jeweilige Sportanalytiker Prohaska, Mählich oder Schinkels angehören wird) und des Live-Publikums im Studio wird nach dem Geschicklichkeitsspiel am Schluss noch ein gemeinsames Lied angestimmt. Viktor Gernot an der Gitarre und ewige Fußballhits wie "Gute Freunde" oder "Rostige Flügel" beschließen den Abend!

Von Kaisern und Wundern: Noch mehr Fußball im ORF-Fernsehen

"Wir sind Kaiser: Weine nicht, Marcel" - 2. Juni, 20.15 Uhr, ORF eins

Aus Anlass der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft hat Seine Majestät Robert Heinrich I. (Robert Palfrader) am 2. Juni um 20.15 Uhr in ORF eins allerhöchst ein rauschendes Fest in Auftrag gegeben. Doch dann muss unser lieber Kaiser erschrocken feststellen:
Österreich ist gar nicht dabei! Natürlich hat Obersthofmeister Seyffenstein (Rudi Roubinek) sämtliche Feierlichkeiten unverzüglich abgebrochen, Staatstrauer wird angeordnet, kollektives Schluchzen ist Gebot der Stunde. Doch der Kampfgeist Seiner Majestät lässt sich nicht lange unterdrücken. Er möchte der Welt beweisen, dass Österreich in sämtlichen anderen weltweit relevanten Sportarten Europa-, wenn nicht Weltspitze ist. Zu diesem Zweck wird eine bunte Mannschaft aus prominenten Gästen aufgestellt, unter anderem Staatsopern-Sopranistin Daniela Fally, das Philharmoniker-Ensemble "The Philharmonics", Hollywood-Legende Christine Kaufmann, Theater-Provokateur Claus Peymann oder Abfahrts-Olympiasieger Fritz Strobl. Eine hochkarätige Besetzung für eine heikle Mission. Immerhin soll ja nichts weniger wieder hergestellt werden als der österreichische Nationalstolz. Die dunklen Zeiten des Fußballs sollen in Vergessenheit geraten und schließlich wird Seine Majestät auch dem Teamchef der österreichischen Nationalmannschaft, Marcel Koller, aufmunternde Worte entgegenrufen: "Weine nicht, Marcel." Auch du hast nun einen Kaiser, es geht dir nie mehr schlecht!

"Der schwarze Löwe", 2. Juni, 22.00 Uhr, ORF eins

Schauplatz Süßenbrunn, Fußballplatz: Wolfgang Böck als Trainer, Isabel Karajan als dessen Frau, Lukas Resetarits als Platzwart und drei Schwarzafrikaner als Fußballhelden! Erzählt wird die Geschichte eines kleinen Fußballwunders inmitten großer Menschlichkeit: Der heruntergekommene Fußballclub eines niederösterreichischen Dorfes ist dank dreier sportlich talentierter schwarzafrikanischer Asylbewerber erfolgreicher als zuvor. Doch eines Tages sollen die neuen Fußballhelden in ihre Heimat abgeschoben werden. Ein menschliches wie politisches Drama nimmt seinen Lauf.

"Referees at Work", 12. Juni, 23.10 Uhr, ORF eins

Der Film "Referees at Work" zeigt das Leben und die Arbeit der weltbesten Fußballschiedsrichter hinter den Kulissen eines großen Turniers - in dem Fall der EURO 08. Das Werk des mehrfach ausgezeichneten belgischen Produzenten Jean Libon und des Regisseurs Yves Hinant zeigt sowohl die massiven Emotionen der Unparteiischen als auch die Brisanz ihrer Tätigkeit in einzigartig ergreifender Weise. Das Publikum erlebt die Schiedsrichter in Situationen, die niemals zuvor der Öffentlichkeit gezeigt wurden: vor und nach den Spielen in der Kabine oder bei den Nachbesprechungen mit den Mitgliedern der UEFA-Schiedsrichterkommission - gewissermaßen aus der "Schlüsselloch-Perspektive". Absolutes Highlight der Dokumentation:
Die Filmemacher durften erstmalig auch die während der Spiele stattfindende Kommunikation zwischen dem Schiedsrichter, seinen Assistenten und den Spielern dokumentieren. Alle Gespräche auf dem Platz werden 1:1 wiedergegeben, was es in dieser Form noch nie zuvor gegeben hat.

"Das Wunder von Wien", 29. Juni, 22.45 Uhr, ORF eins

Den fiktiv-glorreichen Weg der Hicke-Elf vom Niemand zur Nummer eins in Europa kommentierten Medien u. a. folgendermaßen: "Kreativ, humorvoll und ein echter Grund, nicht auf einen anderen Sender zu schalten", "David Schalko ist wieder einmal ein echter Wurf gelungen:
eine perfekte, typisch österreichische Mischung aus Humor und ganz großen Gefühlen", "Was David Schalko und sein Team mit 'Das Wunder von Wien' geleistet haben, deutet darauf hin, dass wir zumindest eine Kreativmacht sind", oder "gelungene Jux-Dokumentation", "genialer Streich" und "saukomisch". "Das Wunder von Wien" ist eine Produktion der Superfilm im Auftrag des ORF, Idee und Regie: David Schalko, Buch: Fred Schreiber, Produzenten: John Lueftner und Andreas Payer.

Die Europameisterschaft in ORF III

Auch der ORF-Spartensender für Kultur und Information leistet seinen Beitrag zum größten Fußball-Highlight des Jahres. Im Rahmen des "Doku-Tag" am Montag, dem 4. Juni, präsentiert ORF III die Dokumentationen "Anstoß in Teheran - Football undercover", "Football is God" und "Shaolin Soccer". Am Donnerstag, dem 7.Juni, thematisiert Christoph Takacs "Im Brennpunkt" den Traum vieler Jugendlicher, mit Hilfe einer Fußballkarriere ihrem ärmlichen Leben zu entfliehen. Zum Abschluss zeigt (auch) ORF III am Freitag, dem 8. Juni die österreichische Fußball-Tragikomödie "Der schwarze Löwe" mit den Publikumslieblingen Wolfgang Böck und Lukas Resetarits.

Die Europameisterschaft 2012 live im Radio

Auch Hitradio Ö3 beschäftigt sich in allen Facetten mit der Euro 2012: Live-Schaltungen nach Polen und in die Ukraine in die Stadien, Stimmungsberichten rund um die Spielstätten, Comedy und Service - Ö3 berichtet von den wichtigsten Spielen, Szenen und Toren bei der Fußball-EM. So verpassen Ö3-Hörerinnen und -Hörer keinen Anpfiff, kein Tor und keinen Halbzeit- oder Endstand von den entscheidenden Matches. Für Ö3 sind die Sportreporter Adi Niederkorn und Daniel Kulovits unterwegs. Und: Ö3 bringt Österreich ins Finale - genauer gesagt zwei Hörer. Im "Ö3-Wecker" gibt es ein VIP-Package für das Finale der Fußball-Europameisterschaft zu gewinnen.

Die Europameisterschaft 2012 live im Internet

Auch ORF.at steht ganz im Zeichen der Fußball-Europameisterschaft:
Neben umfassenden Spielberichten und Live-Tickern wird ORF.at live von den Spitzenspielen mit umfassenden Stimmungsbildern berichten. Alle ORF-Übertragungen der Europameisterschaft können via Live-Stream mitverfolgt werden und sind zusätzlich in kompletter Länge als Video-on-Demand in der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) bis sieben Tage nach Ausstrahlung abrufbar.

Das Sporthighlight barrierefrei im ORF

Die Jagd nach dem Europapokal wird auch mit spezieller Audiokommentierung für Blinde und Sehbehinderte ausgestrahlt werden. Die Live-Übertragungen der Spiele werden mit eigenem Audiokommentar übertragen. Erfahrene Audiokommentatoren werden das Geschehen am Rasen für blinde und sehbehinderte Menschen in ORF eins mit spezieller Audiokommentierung dazuliefern - übertragen auf einem eigenen Stereo-Tonkanal auf der zweiten Tonspur. Darüber hinaus bietet der ORF für alle hörbehinderten Konsumentinnen und Konsumenten die Live-Übertragung aller Spiele in ORF eins mit Untertiteln auf ORF TELETEXT-Seite 777 an.

Die Public-Viewing-Hotspots in Wien

Auch dieses Jahr findet in der Strandbar Herrmann das größte Public Viewing Wiens statt. Bei freiem Eintritt werden von ORF eins alle 31 Spiele live und in HD gezeigt. Dazu wird auch für das leibliche Wohl gesorgt, und zwar mit kulinarischen Highlights aus den beiden Veranstalterländern Ukraine und Polen.

Auch dieses Jahr errichtet FM4 ab dem 8. Juni das EM-Quartier im Wiener WUK. Seit der EURO 2008 bietet FM4 bei Fußball-Großereignissen das wohl gemütlichste Public Viewing der Stadt. HD-Großbildschirme, DJs, FM4-Moderatoren und prominente Gäste sorgen im EM-Quartier im WUK für Unterhaltung und gute Stimmung. An allen 19 Spieltagen werden die Spiele live übertragen; die gewohnt gemütliche Atmosphäre im WUK garantiert gute Stimmung drinnen wie draußen. Und fürs leibliche Wohl ist mit Grillage und diversen Schmankerln auch gesorgt. Jeden Freitag und Samstag beschallen FM4-DJs das EM-Quartier mit dem passenden Sound, und die Hosts Martin Blumenau, Robert Zikmund, Stuart Freeman und Hannes Duscher liefern fachkundige Moderationen und Talks mit Fußballexperten wie Michael Fiala (90minuten.at) Alexander Zickler u. v. a. maschek spielen Kaderball, der FM4-Ombudsmann gibt sein Fußballwissen preis, und als illustre Gäste sind u. a. Sportklub-Präsident Udo Huber, Singer-Songwriter Florian Horwath und Nino aus Wien eingeladen. Eröffnet wird das FM4-EM-Quartier am 8. Juni mit einem Clubabend mit DJ DSL! Anlässlich der Regenbogenparade am 16. Juni gibt es einen FMqueer-Club im EM-Quartier - weil Party und Fußball einfach gut zusammenpassen. Und den krönenden Abschluss macht John Megill mit einem FM4-"Sunny Side Up" am 1. Juli - FM4 überträgt von 19.00 bis 21.00 Uhr live aus dem WUK.
Mehr Details auf fm4.ORF.at und fortwährend auf www.twitter.com/EMquartier.

Die "EURO 2012"-Spezialführung im ORF-Zentrum

Vom 8. Juni bis 1. Juli 2012 findet die 14. Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine statt. Anlässlich dieses Sportevents bietet ORF-Backstage eine exklusive Führungsvariante an: die "UEFA EURO 2012"-Spezialführung. Bei dieser Führung wird anhand der "EURO 2012"-Berichterstattung die Arbeit der Sportredaktion vorgestellt. Dabei werden das ORF-Modell, die Sportredaktion, ein Schneideraum und das Studio besucht. In der Redaktion trifft man die zuständigen Moderatoren und/oder Experten wie z. B. Herbert Prohaska, Roman Mählich oder Rainer Pariasek und kann sie zur aktuellen Berichterstattung befragen. Den Abschluss der Führung bildet ein Besuch im Erlebnisstudio.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003