Im Cannes-Olymp: FAMA gratuliert Michael Haneke zur Goldenen Palme für "Amour"

Fachverband der Film- und Musikindustrie: Österreichische Filmkunst hat international ein deutliches Zeichen von sich gegeben

Wien/Cannes (OTS/PWK349) - Michael Haneke hat Filmgeschichte geschrieben. Der Fachverband der Film- und Musikindustrie gratuliert dem "besten lebenden Regisseur" ( (c) Jean-Louis Trintignant ) zur verdienten Goldenen Palme - seine zweite nach dem Weißen Band 2009 -für das Kinokammerspiel "Amour".
Michael Haneke hat sich damit ein weiteres Mal am Höhepunkt seiner Regiemeisterschaft gezeigt.

Mit sensationellen zwei Filmen beim Cannes-Wettbewerb (Ulrich Seidls "Paradies: Liebe" und eben "Amour") hat die österreichische Filmkunst international ein deutliches Zeichen von sich gegeben und knüpft damit an eine langjährige Reihe von auffallenden Erfolgen an -wahrhaft ein österreichisches Filmwunder.

Sowohl Haneke als auch Seidl sind durch ihre Kompromisslosigkeit Speerspitzen der österreichischen Filmkunst geworden. Das ist natürlich primär ihr ureigener Verdienst, wohl aber auch der langjährigen konsequenten Förderpolitik geschuldet.

Der Fachverband der Film- und Musikindustrie gratuliert herzlichst. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Werner Müller
Fachverband der Film- und Musikindustrie
Film and Music Austria
T: +43 (0) 5 90 900 - 3012
H: +43 (0) 664/5447258
F: +43 (0) 5 90 900 - 276
E: mueller@fama.or.at
www.filmandmusicaustria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002