Hannes Jarolim: "Ich würde Grasser anklagen"

KURIER: Scheidender SPÖ-Fraktionsführer und Rechtsanwalt sieht ausreichend Indizien für eine Anklage

Wien (OTS) - Hannes Jarolim, scheidender Fraktionsführer der SPÖ im Korruptionsuntersuchungsausschuss, würde Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser anklagen. "Wäre ich Staatsanwalt, dann würde ich Grasser anklagen. Das Substrat für eine Anklage ist derzeit schon gegeben", sagt Jarolim in einem Interview mit dem Sonntags-KURIER. Der Rechtsanwalt erkennt zwar, dass "der strafrechtliche Beweis" noch fehlt. Allerdings gebe es"ausreichend Indizien für eine Anklage, dass Grasser mitkassiert haben dürfte" - und zwar bei den Geschäften, die Grassers Freunde in dessen Zeit als Finanzminister abgewickelt haben.

Rückfragen & Kontakt:

KURIER-Innenpolitik:
01-52100-2649

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0002