"Geld sparen im Gesundheits- und Sozialwesen durch Psychotherapie"

Der Mythos "Psychotherapie bringt nichts und kostet nur Geld!" ist über jeden vernünftigen Zweifel hinaus widerlegt.

Wien (OTS) -

Kostenersparnis durch Psychotherapie im Gesundheits- und Sozialwesen

Die Ersparnis pro Person beträgt zwischen Euro 4.000,- und Euro 8.000,- im Durchschnitt.

In über 300 Studien und Überblicksstudien in Deutschland, der Schweiz und den USA wurden wissenschaftliche Nachweise erbracht, dass Psychotherapie nicht nur einen beträchtlichen Nutzen für die Gesundung und Gesunderhaltung der Patienten sondern auch eine beträchtliche Kostenersparnis für das Gesundheitswesen bringt.
Die Ersparnis durch Psychotherapie bei Spitalsaufenthalten, Krankenständen, Arzt- und Medikamentenkosten sowie Arbeitslosigkeit und Invaliditätspension ist nachgewiesen und beträgt zwischen Euro 4.000,- und Euro 8.000,- im Durchschnitt.

Der Mythos "Psychotherapie bringt nichts und kostet nur Geld!"ist über jeden vernünftigen Zweifel hinaus widerlegt.
Allerdings tritt der Ersparniseffekt für das Gesundheits- und Sozialwesen frühestens nach 6 Monaten (kurze Psychotherapien ), spätestens nach 3 Jahren (längere Psychotherapien)ein, steigt aber -je länger in der Psychotherapie gearbeitet wird - bis zu 6 Jahren nachhaltig weiter an.

Eine Zusammenfassung und Literaturübersicht (Bartuska) liegt vor.
http://www.voepp.at/mitglieder/fachartikel/

Pressekonferenz: "Geld sparen im Gesundheits- und Sozialwesen durch
Psychotherapie"


Gesprächspartner:

- Uni. Prof. Dr. Gernot Sonneck, Suizidverhütungsforscher
- Dr. Jutta Fiegl, Präsidentin der VÖPP, Vizerektorin der SFU
- Dr. Heinrich Bartuska, Vizepräsident der VÖPP

Anmeldung und Informationen:
Dr. Heiner Bartuska / Tel.: 0699 14 78 61 70 /
e-Mail: heinrich.bartuska@chello.at

Datum: 30.5.2012, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort:
Cafe Landtmann, Bel Etage
Oppolzergasse 6, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Heiner Bartuska
Tel.: 0699 14 78 61 70
e-mail: heinrich.bartuska@chello.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001