Berlakovich zeichnet österreichische Vorreitergemeinden im Klimaschutz aus

Mehr als 10% der ÖsterreicherInnen leben in einer e5-Gemeinde

Villach (OTS) - Für ihre Pionierleistungen in den Bereichen
Energie und Klimaschutz wurden gestern 22 österreichische Vorreitergemeinden im Congress Center Villach ausgezeichnet. Die Gemeinden heben sich durch ihren engagierten Einsatz und innovative Maßnahmen für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Klimaschutz hervor und wurden dafür von Umweltminister Niki Berlakovich mit dem European Energy Award prämiert, der höchsten Auszeichnung für europäische Vorreiterstädte.

"Gerade die Gemeinden und Regionen sind wesentliche Motoren, die die Umstellung unseres Energiesystems mit innovativen Projekten nachhaltig vorantreiben. Mein Ziel ist die Energieautarkie für Österreich bis 2050. Jene Gemeinden und Städte, die jetzt den Weg in Richtung Energieselbstversorgung einschlagen, schaffen und sichern in den Regionen vor Ort wichtige green jobs, Einkommen und regionale Wertschöpfung und tragen so zu mehr Lebensqualität bei", hob der Umweltminister die Bedeutung der Gemeinden und Regionen bei den gemeinsamen Anstrengungen für eine Energiewende hervor.

Als Spitzenreiter wurden die Vorarlberger Gemeinden Dornbirn und Feldkirch mit dem European Energy Award in Gold ausgezeichnet. Die beiden Gemeinden befinden sich damit in der Elite von heute 50 europäischen Städten, die die höchste Kategorie erreicht haben. Angeführt wird diese Elite von der Vorarlberger Gemeinde Langenegg, die die Top-Position in Europa innehält. Am Ranking des European Energy Award nehmen mehr als 1000 Städte mit 25 Mio. Einwohnern in ganz Europa teil.

In der Kategorie Silber wurden 20 Gemeinden aus Kärnten, Steiermark, Tirol, Salzburg und Vorarlberg ausgezeichnet. Mittlerweile nehmen österreichweit 114 Gemeinden und Städte (darunter die Landeshauptstädte Klagenfurt und Bregenz) am e5-Programm teil, womit bereits mehr als 10% der Österreicher in e5-Städten leben.

Informationen unter www.klimaaktiv.at/presse und www.e5-gemeinden.at

Fotos auf www.pix.fotostudiohorst.at/EEA/

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Energieagentur - Austrian Energy Agency
Dr. Heimo Bürbaumer (Leitung), Mag. Edith Hauth
Tel.: +43 (0) 1-586 15 24
E-Mail: heimo.buerbaumer@energyagency.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009