Sprachförderung im Kindergarten: 4.900 Kinder mit Förderbedarf in Wien

Wien (OTS) - Im laufenden Kindergartenjahr 2011/2012 haben in Wien insgesamt 4.901 Kinder im Alter von 4,5 bis 5,5 Jahren einen erhöhten Sprachförderbedarf. Das geht aus einer Anfragebeantwortung von Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch im heutigen Wiener Landtag hervor.

Alle Kinder, die nun das letzte verpflichtende Kindergartenjahr besuchen, wurden im Vorjahr mit Hilfe der Beobachtungsbögen im Zeitraum April bis Juni beobachtet. Im Rahmen eines Nachscreenings im Herbst wurden auch neu eintretender Kinder im verpflichtenden letzten Kindergartenjahr erfasst.

Auf Basis dieser Ergebnisse werden Kinder seit September durch PädagogInnen und durch ca. 100 zusätzlich für diesen Zweck eingesetzte FörderassistentInnen gefördert - und das nicht nur im Spracherwerb, sondern auch in ihrer motorischen, kognitiven, sozialen und emotionalen Entwicklung. Die Förderung der Kinder erfolgt nach den Prinzipien des Wiener Bildungsplans.

"Wien hat die frühe Förderung aller Kinder vor Schuleintritt bereits im Jahr 2008 eingeführt", betont Christian Oxonitsch. "Und wir haben diese Förderung bis heute ohne Unterbrechung weitergeführt - auch im Jahr 2011, als keine Bundesmittel dafür zur Verfügung gestellt wurden. Hier hat Wien selbst 1,7 Mio. Euro aufgebracht. Damit konnte auch verhindert werden, dass 100 SprachförderassistentInnen mit insgesamt 2.000 Förderstunden pro Monat arbeitslos werden."

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Michaela Zlamal
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Tel.: +43 1 4000-81930
michaela.zlamal@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014