Raiffeisen NÖ-Wien hilft von Frostschäden betroffenen Landwirten

Spezieller Unwetterkredit 2012 in Kooperation mit dem Land NÖ und der Landwirtschaftskammer NÖ

Wien (OTS) - Der starke Frost der vergangenen Woche hat die niederösterreichischen landwirtschaftlichen Kulturen regional stark geschädigt. Die Raiffeisenbankengruppe NÖ-Wien greift betroffenen Raiffeisen-Kunden und -Genossenschaftsmitgliedern nun mit einer speziellen Hilfskreditaktion unter die Arme. Mag. Erwin Hameseder, Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien: "Ziel dieser von den niederösterreichischen Raiffeisenbanken, der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien und der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien gemeinsam mit dem Land NÖ und der Landwirtschaftskammer NÖ getragenen Aktion ist es, geschädigten Landwirten schnell und effizient unter die Arme zu greifen."

Ab sofort können Landwirte zur Behebung von unmittelbaren Wetterschäden bei der Raiffeisenbank der betroffenen Region den Raiffeisen Unwetterkredit 2012 beantragen. Das Volumen reicht bis zu einer Schadenshöhe von maximal EUR 200.000,- abzüglich öffentlicher Förderungen/Zuschüsse und Versicherungserlöse. Der Nachweis durch eine Schadenskommission ist unbedingt erforderlich. Die Aktion läuft bis zum 31. Oktober 2012.

Laufzeit:
Variante 1: Laufzeit: 5 Jahre
Variante 2: Laufzeit: 10 Jahre

Zinssatz:
Variante 1: 1 % p.a. fix auf Laufzeit
Variante 2: 2 % p.a. fix auf Laufzeit

Rückzahlung:
individuell zu vereinbaren, max. 3 Jahre tilgungsfrei

Die Aktion wird vom Land Niederösterreich unterstützt. Dazu NÖ-Agrar- und Umwelt-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf: "Die Situation ist für viele Winzerinnen und Winzer, Bäuerinnen und Bauern dramatisch. Durch diese gemeinsame Aktion ist es nun möglich, rasch und wirksam Hilfe zu leisten."

Die Kreditabwicklung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Niederösterreich. Präsident Hermann Schultes dazu: "Viele unserer bäuerlichen Betriebe hat der späte Frost arg getroffen. Die Schäden sind verheerend und in einigen Fällen existenzbedrohend. Raiffeisen hat uns mit ähnlichen Hilfskreditaktionen bereits einige Mal tatkräftig unterstützt."

Die Raiffeisen Bankengruppe NÖ-Wien bietet den Raiffeisen Unwetterkredit bei Schäden durch extreme Wetterereignisse an und unterstreicht damit die Solidarität mit ihren Kunden. Raiffeisen-Holding NÖ-Wien-Obmann Hameseder dazu: "Raiffeisen ist seit Anbeginn vor mehr als 125 Jahren ein zuverlässiger Partner der heimischen Landwirtschaft. Diese manifestiert sich nicht nur in nachhaltigen Kundenbeziehungen sondern auch in zahlreichen gemeinsamen Projekten beispielsweise im Bildungs- oder Jugendbereich. Für uns ist selbstverständlich, dass wir auch dann, wenn unsere Bauern von unvorhersehbaren Ereignissen massiv betroffen sind, umgehend und ohne formalistische Hürden Unterstützung anbieten."

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Michaela Stefan
Raiffeisen-Holding NÖ-Wien
Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien
Tel.: (01) 21136-2419
michaela.stefan@rh.raiffeisen.at

Mag. Markus Habermann
Büro Landesrat Pernkopf
Tel.: 02742/9005-15473
markus.habermann@noel.gv.at

Mag. Wolfgang Wisek,
Landwirtschaftskammer NÖ,
Tel.: 0664/602595 9301
wolfgang.wisek@lk-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RWN0001