Melba Ramos singt am 1.6. im ORF-RadioKulturhaus

Wien (OTS) - Am Freitag, den 1. Juni gastiert die aus Puerto Rico stammende Sopranistin Melba Ramos mit Liedern aus dem 19. und 20. Jahrhundert im ORF-RadioKulturhaus. Am Klavier begleitet sie Greta Benini. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Seit der Spielzeit 2004/5 ist Melba Ramos fixes Ensemblemitglied an der Wiener Volksoper, hat Partien von Mozarts Pamina bis zu Richard Strauss' Ariadne gesungen und ist Premierenbesetzung zahlreicher Produktionen. Gemeinsam mit der italienischen Pianistin Greta Benini wird sie im ORF-RadioKulturhaus zu hören sein. Auf dem Programm stehen Werke von Giuseppe Martucci, Natalia González Figueroa, Jesús Guridi Bidaola, Maurice Ravel u.a.

Ihr Operndebüt gab die lyrische Koloratursopranistin Melba Ramos als Despina in Mozarts "Così fan tutte". Von 1989 bis 1992 gehörte sie dem Opernstudio Köln an und war anschließend bis 1996 im Ensemble der Wuppertaler Bühnen engagiert. Zahlreiche Gastengagements führten sie u.a. an die Komische Oper, Deutsche Oper und Staatsoper Berlin, ans Gran Teatre del Liceu in Barcelona oder ans Royal Opera House Covent Garden. In den letzten Jahren vollzog Melba Ramos wegen ihrer großen Stimmentwicklung einen Fachwechsel und ist nun in Rollen wie Violetta ("La Traviata"), Aida, Ariadne ("Ariadne auf Naxos") und Cio-Cio-San ("Madame Butterfly") zu hören.

Melba Ramos, Sopran, und Greta Benini, Klavier, geben am Freitag, den 1. Juni einen Liederabend im Großen Sendesaal des ORF-RadioKulturhauses. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Eintritt: EUR 21,-/24,-. Mit RadioKulturhaus-Vorteilskarte 10% bzw. 30% Ermäßigung. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.orf.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Eva Krepelka
Tel.: 01/50101/18175
eva.krepelka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001