Mariahilf - BV-Kaufmann ad Cafe Drechsler: Kann Vorgangsweise der Geschäftsführung nicht nachvollziehen!

Wien (OTS/SPW-K) - "Das Cafe Drechsler betreibt einen 7,60 Meter langen Schanigarten an der Linken Wienzeile. Zusätzlich gestand der Bezirk der Geschäftsführung einen Schanigarten in der Parkspur der Girardigasse in der Länge eines Autos zu. Darauf verzichtete jedoch die Geschäftsführung", stellt heute die Mariahilfer Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann klar und ergänzt: "Im Juli und August dürfen fünf Meter große Schanigärten in den Parkstreifen aufgestellt werden. Macht man als Bezirk für einen Betrieb eine Ausnahme und bewilligt eine Vergrößerung des Schanigartens im Straßenraum, wäre das gegenüber allen andern 316 Gastronomiebetrieben in Mariahilf unfair, die mit demselben Anliegen an den Bezirk herantreten würden".

Bezirksvorsteherin Kaufmann kann nicht nachvollziehen, warum die Geschäftsführung des Cafe Drechslers ihre Beschäftigten in die Arbeitslosigkeit schickt und dieses Schicksal für die Genehmigung eines zusätzlichen Gastgartens und für ihre Gewinnmaximierung verwendet. "Wenn der Geschäftsführung so viel an ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liegt, hätten sie sicherlich einen besseren oder kreativeren Weg als die Arbeitslosigkeit ihrer Mitarbeiter gefunden. Ein Schanigarten in der Girardigasse hätte sicherlich nicht 20 Mitarbeiter beschäftigen können", so Kaufmann.

Allgemeines zu Schanigärten im 6. Bezirk

Der öffentliche Raum ist im innerstädtischen, dicht verbauten Gebiet heiß begehrt. Im Rahmen von Gender Mainstreaming achtet der Bezirk, dass PassantInnen ungehindert an den Schanigärten vorbei gehen können. Ein besonderes Augenmerk des Bezirks, im speziellen des Fair-Play-Teams, liegt auf die Nachtruhe der AnrainerInnen

Tische und Stühle unter freiem Himmel während der gesamten Saison auf der Parkspur zu genehmigen, wäre aufgrund der Stellplatzsituation für Autos nicht angebracht. Aufgrund der Parkraumbewirtschaftung wäre es auch ungerecht den AnrainerInnen gegenüber einen Schanigarten größer als einen Parkplatz zu bewilligen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Anita Schartmüller
Tel.: (01) 4000-81 922
anita.schartmueller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006