VP-Feldmann ad Parkraumbewirtschaftung: Rot-Grün schränkt Beweglichkeit und Freiheit der Bürger ein

Wien (OTS) - "Es ist den Autofahrern gegenüber nicht fair, diesen weitere Kosten aufzuhalsen nur weil die Stadt Wien nicht fähig ist das Budget in den Griff zu bekommen. Die Erweiterung der Parkraumbewirtschaftung dient lediglich dazu um die vorhandenen Budgetlöcher zu stopfen. Eine sachliche Grundlage für die Erweiterung fehlt völlig. Gleichzeitig wird beispielsweise um das wertvolle Steuergeld der Wienerinnen und Wiener ein Radverkehrsbeauftragter eingesetzt. Dafür fehlt den Bürgerinnen und Bürgern freilich vollkommen das Verständnis", so ÖVP Wien Gemeinderätin Barbara Feldmann in der heutigen Gemeinderatssitzung.

Fakt ist, dass durch die rot-grünen Pläne in der Parkraumbewirtschaftung die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Mobilität eingeschränkt werden und noch stärker finanziell belastet werden. "Wie kommt beispielweise eine Mutter mit Kindern, die auch noch berufstätig ist dazu diese neuen Schikanen und finanziellen Belastungen von Rot-Grün auf sich zu nehmen?", so Feldmann.

"Rot-Grün zwingt die Menschen auf ihre Beweglichkeit und Freiheit zu verzichten und macht ihnen das Leben nicht nur schwerer sonder auch teuer. Ein Gesamtkonzept in verkehrspolitischen Fragen ist hier beim besten Willen nicht erkennbar", so Feldmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004