FPÖ: Strache führte Gespräch mit Graf

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache erklärte heute, mit dem Dritten Nationalratspräsidenten Dr. Martin Graf ein ausführliches Gespräch geführt zu haben. "Der entscheidende und wichtigste Punkt war dabei für mich, dass auf alle Fälle eine Regelung gefunden wird, die im Interesse der betagten Dame ist. Darauf wurde von meiner Seite besonderer Wert gelegt. Graf hat mir dies auch zugesichert. Bei unserem Gespräch konnte Graf unter Vorlage diverser Unterlagen auch die Vorwürfe gegen ihn glaubhaft entkräften", so der Bundesparteiobmann.

Strache äußerte aber natürlich auch sein Verständnis dafür, dass sich Graf gegen haltlose Vorwürfe zur Wehr setzen müsse und diesen versuchten Rufmord nicht einfach hinnehmen könne. Es gebe daher ja auch das Außerstreitverfahren bei Gericht. Sobald das Verfahren beendet sei, sei Graf bereit, sich aus der Stiftung zurückzuziehen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004