Maßnahmen zum Schutz der Schwarzen Sulm bereits gesetzt

Lebensministerium weist Vorwürfe der grünen Umweltsprecherin Brunner zurück

Wien (OTS) - "Entgegen der Darstellung der grünen Umweltsprecherin Christiane Brunner, hat das Lebensministerium bereits alle möglichen Maßnahmen zu Schutz der Schwarzen Sulm in der Steiermark gesetzt. So wurde etwa die von Brunner geforderte Amtsbeschwerde gegen den wasserrechtlichen Bescheid beim Verwaltungsgerichtshof bereits eingebracht und das Land Steiermark zur Prüfung der Angelegenheit aufgefordert", heißt es aus dem Lebensministerium.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001