Brandsteidl: Musikgymnasium Wien steht für Bildung auf höchstem Niveau

Wien (OTS) - "Das Musikgymnasium Wien ist seit vielen Jahren und bleibt auch in Zukunft DAS Musikgymnasium Wiens. Diese AHS für Studierende der Musik ist - eingebettet in die Vielfalt des öffentlichen Wiener Schulwesens - das Musterbeispiel einer anerkannten Bildungseinrichtung, die national wie international gefragt ist. Wie erfolgreich sich das Musikgymnasium in die weite Landschaft der 'Welt-Musik-Metropole Wien' einfügt, demonstrieren auch die zahlreichen Kooperationen mit weltberühmten Orchestern sowie mit zahlreichen anerkannten Dirigenten und Musikern. Hierüberhinaus erfahren die Schüler des Gymnasiums eine profunde gymnasiale und auf dem AHS-Lehrplan fußende Ausbildung, die sie - auch jenseits der Welt der Musik - ideal auf Ihre weitere Bildungs- und Berufslaufbahn vorbereitet", stellte Wiens Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl heute im Rahmen eines Pressegesprächs fest.

Im Musikgymnasium Wien wird all das geboten, was junge Musikerinnen und Musiker brauchen - und zwar im Rahmen einer öffentlichen Bundesschule, also ohne Schulgeld: Hier geht es nicht ums Geld, sondern um brauchbare Strukturen und Angebote, die die Vereinbarkeit einer professionellen musikalischen Ausbildung mit den Anforderungen einer vollwertigen Allgemeinbildenden Höheren Schule verbinden.

Es führen zwei Schulzweige zur Matura: In das 8jährige Realgymasium wechselt man nach der Volksschule, das 5jährige Oberstufenrealgymnasium beginnt mit der 5. Klasse der Oberstufe. Das Musikgymnasium bietet eine umfassende gymnasiale Ausbildung, die nach der Matura zur Hochschulreife führt, geht dabei aber speziell auf die Bedürfnisse von jungen Menschen ein, die sich intensiv mit -vorwiegend klassischer - Musik beschäftigen wollen. Die Nachmittage sind grundsätzlich unterrichtsfrei, um Zeit zum Üben und Möglichkeiten für den Instrumentalunterricht an Universität, Konservatorium oder Musikschule zu geben. Der Musikunterricht steht im Zentrum der Stundentafel und ist in unterschiedliche Teilbereiche gegliedert; einige Fächer werden von den Partnerorganisationen anerkannt und bringen eine deutliche Entlastung im späteren Musikstudium. Die Schule hat mehrere Chöre und Orchester, die sich bei unterschiedlichen Gelegenheiten im Konzertleben präsentieren. Ein besonderer Höhepunkt ist dabei das traditionelle Musikfest, bei dem in Musikverein oder Konzerthaus Meisterwerke der Chor- und Orchesterliteratur aufgeführt werden: von Haydns Schöpfung bis zu Orffs Carmina Burana, von Beethoven-Symphonien bis zur Filmmusik. Dabei wirken alle Schülerinnen und Schüler der Schule mit und formieren sich zu einem gewaltigem Symphonieorchester und einem riesigen Chor. Die Wiener Philharmoniker haben eine Patenschaft für das Musikgymnasium übernommen, die Wiener Symphoniker und viele andere renommierte Musiker unterstützen bei dieser Probenarbeit.

Zahlreiche Kooperationen, beispielsweise mit dem Theater an der Wien, der Jeunesse, der Wiener Staatsoper, dem Festspielhaus Sankt Pölten usw. ermöglichen zusätzlich authentische Bühnen- und Auftrittserfahrungen. (Schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Dragana Lichtner und Matias Meißner
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Telefon: 01 525 25-77014
E-Mail: matias.meissner@ssr-wien.gv.at
E-Mail:: dragana.lichtner@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015