Mongolische Klänge: WuLanMuQi

Die "Steppenperle" aus der Inneren Mongolei

Wien (OTS) - Das 18-köpfige Ensemble aus der Inneren Mongolei bringt die Welt der Steppenkultur in einer vielfältigen und abwechslungsreichen Performance mit Gesängen und Tänzen nach Wien.

Die für die Region typische Musik ist geprägt durch den Klang der mongolischen Pferdekopfgeige und Obertongesang, der besonderen Kunst zwei Töne gleichzeitig zu singen.

Die komplexen, polyrhytmischen Kompositionen oszillieren zwischen asiatischer Tradition, wie man sich diese als Zuhörer erwartet und tranceartigen, hochenergetischen Passagen, die an Acid und House erinnern.

In Szene gesetzt werden die Klänge von opulent und bunt gewandten Tänzern und Tänzerinnen.

Die Mitglieder der Truppe, die in der Heimat "Steppenperle" genannt wird, kommen vor allem aus Bauern- und Hirtenfamilien und sind in der Inneren Mongolei als fahrende Künstler tätig, die bis zu 200 Auftritte pro Jahr geben.

Der Abend ist eine Veranstaltung des Konfuzius-Instituts an der Universität Wien. Weitere Infos unter www.konfuzius-institut.at

Mongolische Klänge: WuLanMuQi

Datum: 30.5.2012, um 20:00 Uhr

Ort:
Sargfabrik
Goldschlaggasse 160, 1140 Wien

Url: www.sargfabrik.at

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Parnreiter-Mathys
Tel.: +43 1 5225864 - 6
Mail: stefan.parnreiter-mathys@monkeymusic.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004