Währing: Betrogener Kadi und unwiderstehliche Klassik

Singspiel von Gluck am 25. Mai und "Via Quartett" am 29. Mai

Wien (OTS) - Im "Währinger Rathaus" (18., Martinstraße 100) wird am Freitag, 25. Mai, das im Jahr 1761 in Wien uraufgeführte Singspiel "Der betrogene Kadi" dargeboten. Das Werk von Christoph Willibald Gluck (Bearbeitung für Sänger, Streicher plus Klavier: J.N. Fuchs und Richard Klemencic) ist ab 20.00 Uhr im Festsaal des Amtshauses zu hören. Helmut Böhm (Bass) gibt den Kadi. Weiters wirken bei dem kurzweiligen Musikabend Cristine Condria (Sopran), Peter Grunsky (Tenor), Margit Pregler (Sopran), Matthias Größ (Bariton) Barbara Schandl (Sopran), Lucia Preissnecker (Flügel) sowie Streicher der "Haydn-Kumpaney" mit. Der Zutritt ist frei, das Organisationsteam bittet um Spenden.

Am Dienstag, 29. Mai, geht die beliebte Musik-Reihe "Von 1 bis 4 um 5 vor 7 (Der 'after work' Musikgenuss)" mit einem Konzert des "Via Quartett" weiter. Beginn ist um 18.55 Uhr. Oliver Breuer (Violine), Renate Turon (Violine), Johannes Flieder (Viola) sowie Attila Szekely (Violoncello) präsentieren ihr neues Programm "Unwiderstehliche Klassik". Der Eintritt kostet 10 Euro (freie Platzwahl). Veranstalter ist der Kultur-Verein "Forum 18". Das ehrenamtlich arbeitende Vereinsteam beantwortet Fragen unter der Rufnummer 479 53 57 (E-Mail:
office@1a-stocker.at). Beide Kultur-Termine werden seitens des Bezirkes unterstützt. Informationen über mannigfaltige Veranstaltungen im Amtshaus Währing gibt das Büro-Team der Bezirksvorstehung Währing unter der Telefonnummer 4000/18 115 (E-Mail: post@bv18.wien.gv.at).

o Allgemeine Informationen: Kultur-Verein "Forum 18": www.forum18.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004