"profil"-Umfrage: Obama veränderte Einstellung der Österreicher zu USA

43% der Österreicher finden USA unter Obama sympathischer als unter Bush

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Freitag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat Präsident Barack Obama die Einstellung der Österreicher zu den USA grundlegend verändert. Laut der im Auftrag von "profil" vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung durchgeführten Umfrage geben 43% der Befragten an, die Vereinigten Staaten am Ende der ersten Amtszeit Obamas sympathischer zu finden als zu Zeiten seines Vorgängers George W. Bush. Nur bei 3% der Österreicher sind die Vereinigten Staaten nun weniger beliebt als während der Bush-Präsidentschaft. Auf die Einstellung der Hälfte der Österreicher (50%) hat der US-Präsident keine Wirkung.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0003