EANS-Adhoc: WIENER PRIVATBANK SE / POSITIVES QUARTALSERGEBNIS VON EUR 0,28 MIO. IN 1-3/2012

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

24.05.2012

WIENER PRIVATBANK: POSITIVES QUARTALSERGEBNIS VON EUR 0,28 MIO. IN 1-3/2012

Wien, 24. Mai 2012. Die Wiener Privatbank startete mit einem zufriedenstellenden Periodenergebnis ohne Fremdanteile in Höhe von EUR 0,28 Mio. (1-3/2011: EUR 0,32 Mio.) in das Geschäftsjahr 2012. In weiten Bereichen der Geldanlage und Vermögensverwaltung dominierte im Berichtsquartal weiterhin der Sicherheitsgedanke. Immobilieninvestments waren dementsprechend stark nachgefragt. Das Interesse an Aktien- und Fondsinvestments blieb verhalten.

Der Ergebnisrückgang beruhte insbesondere auf dem niedrigeren Sonstigen betrieblichen Erfolg, der nach EUR 1,75 Mio. im ersten Quartal 2011 nunmehr bei EUR 1,10 Mio. zu liegen kam. Positiv wirkten sich demgegenüber ein höherer Provisionsüberschuss, das deutlich verbesserte Handelsergebnis und der substanziell erhöhte Erfolg aus Bauleistungen und Immobilienhandel aus. Da die positive operative Entwicklung den rückläufigen Sonstigen betrieblichen Erfolg nicht vollständig wettmachen konnte, sank auch das Betriebsergebnis von EUR 0,54 Mio. auf EUR 0,27 Mio. Das Ergebnis je Aktie blieb mit EUR 0,07 unverändert.

Die IFRS-Bilanzsumme belief sich zum Bilanzstichtag auf EUR 88,12 Mio., nach EUR 90,72 Mio. zum 31. Dezember 2011. Das Eigenkapital (exklusive Minderheiten) erhöhte sich leicht auf EUR 36,25 Mio., nach EUR 35,98 Mio. zum 31. Dezember 2011. Mit einer Eigenkapitalquote von rund 41 % per 31. März 2012 (gegenüber 40 % per Ende 2011) verfügt die Wiener Privatbank über eine hervorragende Kapitalausstattung. Auch die Kernkapitalquote befand sich zum Stichtag auf dem hohen Niveau von 311 %, nach 335 % Ende des Geschäftsjahres 2011.

Im derzeit schwierigen Marktumfeld sieht die Wiener Privatbank weiterhin eine starke Nachfrage bei sicherheitsorientierten Investments wie Immobilien- und Goldinvestments sowie ausgewählten Anleihen. Derzeit befinden sich drei hochwertige Immobilien-Vorsorgeprojekte in Planung. Auf der anderen Seite werden in der Vermögensverwaltung risikoreichere Assetklassen trotz attraktiver Einstiegsmöglichkeiten auf Grund der Verunsicherung vieler Anleger nach wie vor gemieden. Das Geschäftsführende Direktorium rechnet auf Basis der aktuellen Marktprognosen daher im weiteren Jahresverlauf mit einer moderaten Entwicklung in den Kerngeschäftsfeldern.

FINANZKENNZAHLEN GEMÄSS IFRS

1. Jänner bis 1. Jänner bis 31. März 2012 31. März 2011 Zinsüberschuss in EUR 340.816 432.800 Provisionsüberschuss in EUR 636.705 614.174 Betriebsergebnis in EUR 270.522 539.499 Ergebnis vor Steuern in EUR 424.482 648.070 Periodenergebnis ohne Fremdanteile in EUR 279.098 320.066 Ergebnis je Aktie in EUR (verwässert=unverwässert) 0,07 0,07 Durchschnittliche Anzahl der umlaufenden Aktien 4.267.228 4.271.334 31. März 2012 31. Dezember 2011 Bilanzsumme in EUR 88.116.885 90.721.872 Eigenkapital in EUR (ohne Fremdanteile) 36.254.920 35.976.222 Eigenkapitalquote 41 % 40 % Kernkapitalquote 311 % 335 %

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Wiener Privatbank SE Parkring 12 A-1010 Wien Telefon: +43-1-534 31-0 FAX: +43-1-534 31-710 Email: office@wienerprivatbank.com WWW: www.wienerprivatbank.com Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: AT0000741301 Indizes: WBI, Standard Market Auction Börsen: Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Privatbank SE
Eduard Berger, Geschäftsführender Direktor - eduard.berger@wienerprivatbank.com
MMag. Dr. Helmut Hardt, Geschäftsführender Direktor -
helmut.hardt@wienerprivatbank.com
T +43 1 534 31-0, F -710
www.wienerprivatbank.com

Metrum Communications
Mag. (FH) Roland Mayrl - r.mayrl@metrum.at
T +43 1 504 69 87-331, F +43 1 504 69 87-9331
www.metrum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0002