ÖAMTC: Verkehrschaos rund um Hundeschau in Salzburg

Tierische Einsätze für Pannenfahrer

Wien (OTS) - "Das war das bestbewachte Wohnmobil, das ich je
gesehen habe", berichtete ÖAMTC-Pannenfahrer Gerhard Hollitscher am Freitagvormittag von der Hundeschau am Messegelände in Salzburg. Im Staubereich hatte sich ein Hundebesitzer aus seinem Fahrzeug selbst ausgeschlossen.

Ein Franzose war mit seinen Vierbeinern auf der West Autobahn (A1) in Richtung Messegelände unterwegs, als er in einen Stau vor der Abfahrt kam. Die Fahrzeuge standen schon über einen Kilometer vor der Abfahrt am Pannenstreifen aufgereiht. Um zu sehen, was denn genau los sei, stieg der Hundebesitzer aus seinem Wohnmobil. Als sich die Kolonne wieder in Gang setzte, bemerkte er zu seinem Schrecken, dass er sich ausgesperrt hatte. Zum Glück für den Franzosen fuhr in diesem Moment gerade der ÖAMTC-Pannenfahrer vorbei, der zu einem Auffahrunfall im Staubereich gerufen worden war. Als Hollitscher das Wohnmobil öffnete, wurde er mit vielstimmigem freudigem Gebell begrüßt. Das Herrl kam mit seinen Exponaten noch rechtzeitig zur Schau. Hollitscher hatte am Freitagvormittag noch weitere tierische Einsätze rund im die Hundeschau.

Parkplätze überfüllt, Stau ums Messegelände

Der Andrang zum Messegelände setzte laut ÖAMTC-Mobilitätsinformationen schon vor 8:00 Uhr ein. Die Parkplätze am Messegelände waren schon am frühen Vormittag ausgelastet. Auf der West Autobahn (A1) kam es in beiden Richtungen zu kilometerlangem Rückstau auf dem Pannenstreifen. Im Staubereich geschah ein leichter Auffahrunfall. Auch auf den anderen Zufahrten, insbesondere der Münchner Straße (B155), kam es zu Verzögerungen. Spätere Besucher wurden gebeten, die Ausweichparkplätze beim Airportcenter und Stadion zu benutzen.

AVISO an die Redaktionen: Fotos sind auf Anfrage bei der ÖAMTC-Mobilitätsinformationen erhältlich.

Aktuelle Verkehrslage unter: www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
Alfred Obermayr

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
Tel.: +43 (0)1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001