FP-Gudenus: Wiedner Grüne und Rote weiterhin für Baumfällungen

Trotz Bürgerprotesten wollen angebliche Umweltschützer Allee umschneiden

Wien (OTS/fpd) - 100 viele Jahrzehnte alte Bäume entlang der Wiedner Hauptstraße sollen neuen Radwegen weichen. So wollen es die Wiedner Grünen, die gemeinsam mit der SPÖ einen entsprechenden Antrag im Bezirksparlament einbrachten. Nach Protesten der Bürger und der Freiheitlichen legte die Stadt ein Veto ein. "Die Wiedner Grünen pfeifen aber offenbar darauf", ärgert sich Wiens FPÖ-Klubchef und Wiedens Parteiobmann Mag. Johann Gudenus, "sie halten weiter an ihren zerstörerischen Forderungen fest. Auf dem Altar des Fahrrad-Fetischismus opfern sie sogar ihr angebliches Kernthema." Gudenus spricht sich erneut dezidiert gegen diese Pläne aus: "Für neue Radwege die Lebensqualität von tausenden Bürgern und das gesamte Stadtbild massiv zu beschädigen, darf nicht sein. Die Allee wurde regelmäßig und liebevoll verjüngt. Sie muss erhalten bleiben. Dafür werden wir Freiheitliche mit aller Kraft kämpfen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003