WIFI Management Forum und ÖAMTC Fahrtechnik stellen "Dynamic Learning" vor - neuer Ansatz im Management Training (+Foto)

Weltpremiere des Programms inklusive fahrdynamischer Abläufe im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Teesdorf

Wien (OTS) - "Dynamic Learning" ist ein weltweit neuartiges
Programm zur Optimierung der Management Skills. Das Programm wird ab sofort im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Teesdorf angeboten. Die Methode des "Dynamic Learning" wurde von der ÖAMTC Fahrtechnik in Zusammenarbeit mit Alex Herzog, Management Trainerin, und dem WIFI Management Forum entwickelt und kombiniert Management-Theorie und Fahrtechnik-Praxis auf einzigartige Weise zu einer neuen Form des Outdoor Trainings: Management Trainer und Fahrtechnik Instruktoren beobachten und analysieren das Verhalten der Teilnehmer bei verschiedenen Fahrtechnik Übungen. Daraus wird ein dynamischer Seminarablauf mit optimalen Management-Modulen erstellt. Starre und unveränderbare Abläufe gibt es nicht.

Die ÖAMTC Fahrtechnik hat mit der Schaffung von Fahrtechnik Zentren vor 25 Jahren ein Produkt auf die Beine gestellt, das europaweit für Aufsehen gesorgt hat: Erstmals wurden Fahrtrainings, die bis dahin ausschließlich Rennfahrern zur Verfügung standen, sicherheitsbewussten Autofahrern angeboten. Heute bietet die ÖAMTC Fahrtechnik in den neun Zentren österreichweit Trainings für alle Bereiche der motorisierten Mobilität. "Mit dem neuen Management Training wird das Angebot um ein exklusives Produkt erweitert und einer neuen Zielgruppe näher gebracht", erklärt Franz Schönbauer, Geschäftsleiter der ÖAMTC Fahrtechnik. Mit dem WIFI Management Forum hat die ÖAMTC Fahrtechnik einen starken und anerkannten Partner für die Umsetzung dieses Projekts gefunden. "Unser Ziel ist, individuelle Lösungen zu vermitteln, die jeder Teilnehmer situationsspezifisch im Management-Alltag einsetzen kann - und die den Teilnehmer und sein Unternehmen letztlich zum Erfolg führen", erklärt Sandra Prandtner, Leiterin des WIFI Management Forum.

Das WIFI Management Forum präsentiert sich heuer mit einem innovativen Weiterbildungsprogramm für Führungskräfte, das praxisorientiertes und nachhaltiges Lernen für Führungskräfte aller Ebenen - vom Newcomer bis zum Top-Executive bietet. "Für jede Zielgruppe gibt es ein eigens entwickeltes Programm, das genau deren Bedürfnisse abdeckt. Von Managementgrundlagen bis hin zum coaching-orientierten Business-Klasse-Seminar, einem MBA-Studium oder Fachkongressen findet das Managementherz alles im Programm", freut sich Prandtner.

Wo Veränderungsbedarf besteht: "Dynamic Learning"

"Dynamik Learning" ist überall einsetzbar, wo in einem Unternehmen ein Veränderungsbedarf besteht, u.a. als Teamtraining, für die Bereiche Kommunikation, Führung, Projektmanagement, Strategie, Risiko- und Stressmanagement. "Je nachdem, welcher Veränderungsbedarf in einem Unternehmen besteht, wird ein spezielles Training nach den Bedürfnissen des Kunden zusammengestellt", erklärt Alex Herzog. Die Management Trainerin ist spezialisiert auf erlebnisorientiertes Team-und Führungskräftetraining sowie authentisches Leadership. Auf den Grundlagen des Engländers Reginald Revans hat sie "Dynamic Learning" weiterentwickelt. "Diese Methode ermöglicht maximalen Wissenstransfer und bringt den Teilnehmern gleichzeitig viel Spaß."

Bei "Dynamic Learning" setzen die Teilnehmer bei einem Wissensbereich an, den alle bestens aus dem Alltag kennen: dem Autofahren. Hier geht es nur auf den ersten Blick um fahrerisches Geschick. Durch die Beobachtung des Verhaltens, wie Teilnehmer in unerwarteten oder kritischen Fahrsituationen reagieren, kann der Trainer Schlüsse auf das Verhalten im Management-Alltag ziehen und dazu gezielt Fragen stellen und aus diesen Erkenntnissen heraus einen dynamischen Seminarablauf zusammenstellen, der zur Identifizierung von Knackpunkten oder Hindernissen im Alltag führt und so Lösungen ermöglicht.

Ein Tag Abenteuerlernen mit "Dynamic Learning"

Ein Seminartag beginnt mit dem Briefing der Teilnehmer. Beim Erlebnislernen - z. B. Slalom/Ausweichen/Offroad - auf den Pisten des Fahrtechnik Zentrums geht es um Fragen wie: Wann muss man Halt sagen? Wie löse ich die Arbeitsberge? Zwischen den Übungen gibt der Trainer regelmäßig Feedback und stellt Denkaufgaben, z. B.: Welche Hindernisse habe ich im Management-Alltag? In einer Folgesession im Seminarraum geht es darum, Defizite zu erkennen und Weiterentwicklungspotenzial auszuarbeiten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen geht es bei einer weiteren Runde Erlebnislernen um Fragen wie: Welche Risiken können auftauchen? Welche Chancen können sich ergeben? Wie geht es mir bei Entscheidungen unter Stress? Eine abschließende Runde im Seminarraum dient der Aufarbeitung und dem Transfer in die tägliche Arbeit.

Das Programm wendet sich an Führungskräfte, die Spaß an einem dynamischen Training haben und die Leistung ihres Teams steigern wollen, an Personen, die Projekte leiten oder bald leiten werden sowie an all jene, die mit einem dynamischen Training ihre Arbeits-und Lebensqualität steigern wollen.

Unterschiedliche Ausrichtungen, Angebotsausweitung geplant

Derzeit werden drei unterschiedliche Seminare angeboten, und zwar "Aufbau und Führung eines High-Performance-Teams", "Situatives Führen von Projekten" und "Boxenstop", in dessen Fokus die Bereiche Work-Life-Balance und Time-Management stehen. Diese drei Trainings werden aktuell im Fahrtechnik Zentrum Teesdorf bei Baden (NÖ) angeboten, eine Ausdehnung des Angebots auf weitere Management Themenbereiche und Zentren ist vorgesehen. "Derzeit geplant ist, 'Dynamic Learning' auch in den Fahrtechnik Zentren Melk/Wachauring und Saalfelden/Brandlhof" anzubieten. Melk eignet sich durch die im Zentrum integrierte Rennstrecke besonders gut für ein exklusives Training mit Fokus auf dynamische Abläufe, Saalfelden bietet durch die Kombination mit dem Hotel Gut Brandlhof eine einzigartige Erlebnis-Location für mehrtägige Seminare", so Schönbauer.

Einen Überblick zu den Trainings und Terminen findet man im Internet unter www.wifi.at/managementforum. Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten gibt es telefonisch unter (01) 476 77-5231 oder per Mail an managementforum@wifiwien.at .

Aviso an die Redaktionen: Bildmaterial zu dieser Aussendung ist unter www.oeamtc.at/presse abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Dagmar Halwachs
Tel.: +43 (0) 1 711 99-21218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

WIFI Wien, Public Relations
Sonja Pfann
Tel: 01/ 476 77-5316
E-Mail: pfann@wifiwien.at
http://www.wifiwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001