Jugendkarlspreis: Becker gratuliert griechischem Gewinner

Österreichisches Jurymitglied: "Transnationale Medienprojekte fördern europäische Öffentlichkeit"

Brüssel, 16. Mai 2012 (OTS) Das Jurymitglied für die österreichische Vorauswahl zum Europäischen Jugendkarlspreis, der ÖVP-Europaabgeordnete Heinz K. Becker gratuliert dem griechischen Gewinner. Das gestern Nachmittag in Aachen ausgezeichnete Projekt "Europe on the ground", entsendet jedes Jahr multikulturelle Journalisten-Teams für vier Tage in europäische Hauptstädte, um über europäische Kultur und Gesellschaft zu berichten. "Wir brauchen junge, transnationale Medienprojekte, um eine europäische Öffentlichkeit und Identität zu fördern. Gerade jungen Menschen ist Europa oft erheblich näher als vielen Journalisten und Politikern. Alles was die Türen in den Köpfen öffnet ist gut", so Becker, der Kultursprecher der ÖVP im EU-Parlament. ****

Becker bedauert, dass es das österreichische Projekt 'European Ideas' nicht auf einen der vorderen Plätze geschafft hat: "Das ist schade, aber das Teilnehmerfeld war auch sehr stark." Becker sieht trotzdem viele Gemeinsamkeiten mit dem griechischen
Gewinnerprojekt: "Auch der österreichische Bewerber fördert eine offene Debatte und einen intellektuellen Austausch über nationale Denkmuster hinaus", so Becker.

Der Jugendkarlspreis wird von der Stiftung Internationaler Karlspreis zu Aachen und dem Europäischen Parlament jedes Jahr gemeinsam vergeben.

Europäischer Jugendkarlspreis: www.charlemagneyouthprize.eu

"European Ideas": www.europeanideas.eu

Rückfragen:

Heinz K. Becker MEP, Tel.: +32-2-284-5288 (heinzk.becker@europarl.europa.eu)

Daniel Köster M.A., EVP-Pressedienst, Tel.: +32-487-384784 (daniel.koster@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001