15 Millionen Euro investiert: Henkel eröffnet neues Klebstoff-Werk in Ungarn

Wien (OTS) - Im ungarischen Környe, im Bezirk Komárom-Esztergom, hat Henkel eine neue Klebstofffabrik in Betrieb genommen. Der Standort ist für eine jährliche Produktionskapazität von rund 22.000 Tonnen Klebstoffe für die Verpackungs- und Etikettierindustrie, der Marken Pattex und Thomsit (für Bodenanwendungen) sowie für Spezialprodukte der Elektronikindustrie ausgerichtet. Fast 15 Millionen Euro wurden in das Werk, in dem künftig mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt sein werden, investiert. Henkel Ungarn ist eine Tochter der Wiener Henkel CEE, die vor exakt 25 Jahren in Budapest mit einem Mehrheits-Joint Venture ihre erfolgreiche Bearbeitung der osteuropäischen Märkte gestartet hatte.

Das neue Klebstoff-Werk wurde nach knapp elf Monaten Bauzeit im Industriepark Tatabánya-Környe unter Beisein von Sándor Czomba (Staatssekretär im Wirtschaftsministerium), der die Wichtigkeit des Investments für die lokale Wirtschaft betonte, feierlich eröffnet.

Jan-Dirk Auris, Vorstand Adhesive Technologies Henkel: "Unsere neue Fabrik liegt im Herzen Europas. Die Infrastrukturbedingungen in Ungarn sind ideal. Außerdem gibt es hier die osteuropaweit höchste Konzentration an Elektronikunternehmen." Hermann Deitzer, Leiter Adhesive Technologies Henkel CEE, ergänzt: "Wir werden von Környe Industriekunden, die sowohl lokal, regional als auch global tätig sind, mit Klebstoffen beliefern."

Neben dem Klebstoff-Werk in Környe betreibt Henkel in Ungarn - die Zentrale befindet sich in Budapest - in Körösladány eine zweite Fabrik, in der Wasch- und Reinigungsmittel hergestellt werden. Günter Thumser, Präsident Henkel CEE: "Henkel in Ungarn war vor 25 Jahren nicht nur das Sprungbrett der Henkel CEE nach Osteuropa. Das Unternehmen zählt nach wie vor zu den wichtigsten der 32 Märkte, die wir von Wien aus steuern. Das unterstreicht schon die Investitionssumme von fast 110 Millionen Euro, die wir in Ungarn im vergangenen Jahrzehnt insgesamt investiert haben."

Die Henkel Central Eastern Europe mit Sitz in Wien trägt die Verantwortung für 32 Länder in Mittel- und Osteuropa sowie Zentralasien. Sie hält eine Top-Position mit Wasch-, Reinigungsmittel- und Kosmetikmarken und ist Marktführer bei Haarkosmetik und Klebstoffen sowie Oberflächentechnik. Im Jahr 2011 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 9.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 2.809 Millionen Euro. In Österreich gibt es Henkel-Produkte seit über 120 Jahren. Und am Standort Wien wird seit 1927 produziert.

Fotomaterial finden Sie im Internet unter http://news.henkel.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Sgiarovello
Henkel Central Eastern Europe
Corporate Communications
Erdbergstrasse 29, 1030 Vienna
Tel.: (+43 1) 71104 2744
Fax: (+43 1) 71104 2650
E-mail: michael.sgiarovello@henkel.com
Internet: http://www.henkel.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAG0001