Mitterlehner: Staatspreis an besonders familienfreundliche Betriebe verliehen

Auszeichnung für familienbewusste Personalpolitik und Ermöglichen einer guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf - Staatspreisträger kommen aus der Steiermark und Vorarlberg

Wien (OTS/BMWFJ) - Wirtschafts- und Familienminister Reinhold Mitterlehner hat am Dienstagabend in Wien den Staatspreis "Familienfreundlichster Betrieb" 2012 in fünf Kategorien verliehen. "Mit diesem Staatspreis zeichnen wir Unternehmen aus, die herausragende Leistungen für eine familienbewusste Personalpolitik umsetzen und die Familienfreundlichkeit gezielt fördern", sagte Mitterlehner bei der Verleihungsveranstaltung im Studio 44 der Österreichischen Lotterien. "Wer eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht, wird attraktiver für qualifizierte Fachkräfte und erzielt nachhaltige betriebswirtschaftliche Vorteile", so Mitterlehner zu den positiven Effekten für die Wettbewerbsfähigkeit. Das steigende Bewusstsein dafür zeigt auch die Zahl der Einreichungen, die von 73 auf heuer 85 gestiegen sind.

Staatspreis-Gewinner in den einzelnen Kategorien sind die ikp Vorarlberg PR & Lobbying GmbH (Dornbirn, 5-10 Mitarbeiter/innen), die Tischlerei Wegerer GmbH (Rettenegg/Steiermark, 11-50 Mitarbeiter/innen), die Steiermärkische Bank und Sparkassen AG (Graz, mehr als 50 Mitarbeiter/innen), das Vorarlberger Kinderdorf (Bregenz, Non-Profit) sowie das Arbeitsmarktservice Vorarlberg (Öffentlich-rechtliche Unternehmen/Institutionen). "Bei den Staatspreis-Gewinnern ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelebte Realität. Sie sind damit beispielgebend und eine Orientierung für andere Betriebe", so Mitterlehner.

Die besten Bilder von der Staatspreis-Veranstaltung und alle Details zu den einzelnen Projekten stehen auf der Webseite www.bmwfj.gv.at zum Download bereit.

Beurteilungskriterien waren die Flexibilität der Arbeitszeit, die Quote der Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, die Vorbereitung des Wiedereinstiegs durch das Unternehmen, Maßnahmen im Bereich Kinderbetreuung, der Anteil der qualifizierten Teilzeitjobs, die Themen Frauen und Familien in Unternehmensphilosophie und Personalpolitik, die Frauen-Weiterbildungsquote im Unternehmen, der Anteil von Frauen in Führungspositionen, die Flexibilität des Arbeitsortes, Unternehmensinterne Anlaufstellen für Frauen- und Familienfragen sowie die materiellen Zusatzleistungen für Familien.

Staatspreisträger und nominierte Unternehmen 2012

Basierend auf den in den jeweiligen Landeswettbewerben prämierten Unternehmen und Institutionen, vergibt eine Fachjury in den fünf Kategorien "Nominierungen für den Staatspreis" und wählt daraus den Staatspreisträger.

Kategorie Unternehmen mit 5-10 Mitarbeiter/innen

Staatspreisträger:
* ikp Vorarlberg PR & Lobbying GmbH aus Dornbirn in Vorarlberg

Nominierungen:
* genial! kg aus Innsbruck in Tirol
* BRIMATECH Services GmbH aus Wien

Kategorie Unternehmen mit 11-50 Mitarbeiter/innen

Staatspreisträger:
* Tischlerei Wegerer GmbH aus Rettenegg in der Steiermark

Nominierungen:
* Europa Treuhand Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs GmbH aus Wels in Oberösterreich
* SeneCura Sozialzentrum Purkersdorf HeimbetriebsgmbH aus Purkersdorf in Niederösterreich

Kategorie Unternehmen ab 51 Mitarbeiter/innen

Staatspreisträger:
* Steiermärkische Bank und Sparkassen AG aus Graz in der Steiermark

Nominierungen:
* OMICRON electronics GmbH aus Klaus in Vorarlberg
* ATP Innsbruck Planungs GmbH aus Innsbruck in Tirol

Kategorie Non-Profit Unternehmen/Institutionen

Staatspreisträger:
* Vorarlberger Kinderdorf gemeinnützige GmbH aus Bregenz in Vorarlberg

Nominierungen:
* Hilfswerk Salzburg
* Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu) aus St. Pölten in Niederösterreich

Kategorie Öffentlich-rechtliche Unternehmen/Institutionen

Staatspreisträger:
* Arbeitsmarktservice Vorarlberg aus Bregenz in Vorarlberg

Nominierungen:
* Karl-Franzens-Universität Graz aus Graz in der Steiermark
* Stadtgemeinde Klosterneuburg aus Niederösterreich

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001