Krist: FC Nationalrat bricht hochmotiviert nach Tampere auf

Neuer Teamcoach Ernst Dokupil optimistisch

Wien (OTS/SK) - Anlässlich des 40. Internationalen Parlamentarier-Fußballturniers von 17. bis 20. Mai in Tampere erklärt SPÖ-Sportsprecher und Kapitän des FC Nationalrat, Hermann Krist, dass die Mannschaft dieses Jahr besonders gut vorbereitet und motiviert ist. "Mit unserem neuen Teamcoach - der Rapid-Legende - Ernst Dokupil konnten wir einen der besten und erfahrensten Trainer gewinnen, der uns optimal für die bevorstehenden Spiele vorbereitet hat", so Krist am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Auch Ernst Dokupil zeigt sich optimistisch. "Die Mannschaft ist gut aufgestellt und hoch motiviert. Die Testspiele sind gut gelaufen, wenngleich es einige Ausfälle gab", so Dokupil. ****

So wie in der Vergangenheit nehmen rund 100 Parlamentarier und Parlamentsmitarbeiter aus Finnland, Deutschland, Schweiz und Österreich teil. 1972 und 1975 ist das Turnier ausgefallen, im Jahr 2005 wurde das Turnier aufgrund eines Todesfalles abgebrochen. Finnland ist das erfolgreichste Land, dahinter Österreich. "Unsere Bilanz kann sich durchaus sehen lassen. Wir haben in der Vergangenheit zehnmal den ersten Platz belegt und sind damit nach den Finnen die erfolgreichste Mannschaft", betont Krist, der dieses Mal einen leichten Heimvorteil für die Finnen sieht. Das erste Spiel wird die österreichische Mannschaft am Freitag gegen die Schweiz bestreiten. "Das härteste Match wird sicherlich wieder jenes gegen die Finnen, die in der Turniergeschichte die Erfolgreichsten sind", so Krist, der insgesamt den parlamentarischen Sportsgeist und Fairness als vorbildhaft bezeichnet. (Schluss) rm/tt

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002