AK-Test: BZÖ-Haubner fordert Förder- und Begleitkurse innerhalb der Schule

"Unterrichtsministerin Schmied muss endlich finanzielle Mittel für zusätzliche Lehrer bereitstellen"

Wien (OTS) - Da ein AK-Preistest belegt, dass die Nachhilfekosten
im Vergleich zum Vorjahr wieder gestiegen sind, fordert BZÖ-Bildungssprecherin Abg. Ursula Haubner, dass Förder- und Begleitkurse sowohl für Schüler mit Lerndefiziten als auch für besonders Begabte innerhalb der Schule stattfinden. "Für ein solches Vorhaben müssen aber ausreichend Lehrer als Lernbegleiter und Coachs ausgebildet werden. Unterrichtsministerin Schmied muss dafür endlich die finanziellen Mittel bereitstellen", so Haubner weiter.

"Jährlich geben nämlich die Eltern zwischen 130 und 140 Millionen Euro für private Nachhilfe für ihre Kinder aus. Durch solche Kurse innerhalb der Schule könnten sich die Familien diese hohen Kosten ersparen", betont Haubner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005