Robert Kratky: Umzug in die Wachau

Der Ö3-Aufwecker kehrt seiner Wiener Wohnung den Rücken und übersiedelt nach Stein an der Donau.

Wien (OTS) - Auf Anfrage bestätigt der 38-Jährige nun, was die Spatzen bereits von den Dächern entlang der Donau pfeifen: "Ja, es stimmt. Ich übersiedle nach Stein." Und damit nimmt er ab Juli täglich 70 Kilometer im Morgengrauen auf sich - von Stein nach Wien-Döbling zum Sender: "Um 3.20 Uhr statt wie bisher um 4 Uhr früh aufzustehen, ist okay. Und so viele in Österreich sind Pendler, da werde ich es auch aushalten. Ein geringer Preis für so viel mehr Freude am Leben", so Kratky exklusiv gegenüber dem neuen Seitenblicke Magazin 20/2012.

Rückfragen & Kontakt:

Isabella Großschopf (Verfasserin des Artikels)
Tel.: 01/90 221 - DW 27920

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEI0002