EANS-News: LPKF verbucht gutes erstes Quartal 2012

Garbsen (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Miniaturisierung und immer kürzere Produktzyklen führen
dazu, dass viele klassische Produktionsverfahren von flexibleren Lasertechnologien abgelöst werden. Davon profitiert der Spezialmaschinenbauer LPKF. Umsatz, EBIT und Auftragsbestand des Laserspezialisten liegen nach drei Monaten über dem Vorjahresquartal.

Garbsen, 15. Mai 2012 - In den ersten drei Monaten des laufenden Ge-schäftsjahres konnte die LPKF Laser & Electronics AG einen Rekordum-satz in Höhe von 20,5 Mio. EUR (Q1 2011: 14,3 Mio. Euro) erzielen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wächst planmäßig. So hat der High-Tech-Konzern im ersten Quartal 2012 ein EBIT in Höhe von 2,2 Mio. EUR (Q1 2011: 2,0 Mio. Euro) erwirtschaftet und damit eine EBIT-Marge von 11 Prozent (Q1 2011: 14 Prozent) erreicht. Das Vorjahresergebnis enthielt einen außerordentlichen Ertrag in Höhe von 0,6 Mio. EUR aus der Bewertung von Vorräten.

Der Auftragsbestand beläuft sich nach Abschluss des abgelaufenen Quartals auf 28,8 Mio. EUR. Das entspricht einem Plus von 14,3 Prozent gegenüber dem Jahresende 2011. Der Auftragseingang lag nach drei Monaten mit 24,2 Mio. EUR auf einem hohen Niveau.

"Die in 2011 getätigten Investitionen zeigen jetzt Wirkung", bilanziert der Vorstandsvorsitzende der LPKF Laser & Electronics AG, Dr. Ingo Bret-thauer. "Aktuell wachsen alle Segmente."

Das positive Geschäftsergebnis im ersten Quartal 2012 lässt die LPKF weiter optimistisch in die Zukunft blicken. Traditionell ist das erste Quartal im Gesamtjahresvergleich das schwächste Quartal. Die Ende März diesen Jahres kommunizierte Gesamtjahresprognose bleibt somit weiter aktuell: Im Jahr 2012 will der Konzern bei einer stabilen Entwicklung der Weltkonjunktur einen Umsatz zwischen 100 und 105 Mio. EUR erwirt-schaften. Die EBIT-Marge soll 2012 zwischen 15 und 17 Prozent betra-gen. Chancen für eine deutlich stärkere Geschäftsentwicklung können sich aus Großaufträgen ergeben, die in dieser Planung nicht berücksich-tigt wurden. Für die Geschäftsjahre 2013 und 2014 rechnet der Vorstand in einem stabilen wirtschaftlichen Umfeld mit einem Umsatzwachstum von rund 10 Prozent pro Jahr und weiterhin mit einer EBIT-Marge zwischen 15 und 17 Prozent.

Ein Schlüssel zum Erfolg ist das breit gefächerte Produktportfolio von LPKF, das speziell auf unterschiedliche Nischenmärkte zugeschnitten ist. Die Produkte von LPKF kommen in bestimmten Anwendungsbereichen folgender Branchen zum Einsatz:
Elektronikproduktion, Automotive, Kunststoffverarbeitung , LED-Lichttechnologie, Medizintechnik und Solar-zellenherstellung. "Die Zahl unserer Anwendungsbereiche steigt konti-nuierlich. Dadurch werden wir weniger abhängig von Konjunkturschwankungen in einzelnen Branchen", erläutert Dr. Ingo Bretthauer.

Den Geschäftsbericht 2011 und den Bericht zum ersten Quartal 2012 finden Sie im Internet unter www.lpkf.de.

Über LPKF
Die LPKF Laser & Electronics AG hat sich auf die Herstellung von Lasersystemen zur Mikromaterialbearbeitung spezialisiert und ist dort weltweit in mehreren Bereichen führend. Das 1976 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Garbsen bei Hannover und ist durch Tochtergesellschaften und Vertretungen weltweit aktiv. LPKF beschäftigt weltweit rund 617 Mitarbeiter. Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG werden im Prime Standard der Frankfurter Börse gehandelt (ISIN 0006450000).

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: LPKF Laser & Electronics AG Osteriede 7 D-30827 Garbsen Telefon: +49(0)5131 7095 1382 FAX: +49(0)5131 7095 90 Email: investorrelations@lpkf.com WWW: http://www.lpkf.de Branche: Elektronik ISIN: DE0006450000 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Freiverkehr: Hannover, Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

LPKF Laser & Electronics AG
Bettina Schäfer, Investor Relations Manager (CIRO)
Tel: (05131) 7095-1382

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0006