JW-Roth begrüßt Vorschlag für Jungunternehmer-Fonds

Maßnahme wäre wichtiger Schritt für mehr junges Unternehmertum

Wien (OTS/PWK319) - "Wir begrüßen den Vorschlag zur Einrichtung eines Jungunternehmerfonds. Dieser kann helfen, junges Wachstum in Österreich zu fördern", kommentiert Markus Roth, Bundesvorsitzender der Jungen Wirtschaft (JW), den Vorschlag von Vizekanzler Michael Spindelegger. Gespeist werden soll dieser Fonds aus den Dividenden der Unternehmensbeteiligungen des Bundes oder aus Privatisierungen. Die Finanzierungsfrage sei für die heimischen Jungunternehmer von zentraler Bedeutung, denn die Rahmenbedingungen würden nicht leichter, unterstreicht Roth. "Die rasche Umsetzung eines solchen Fonds wäre ein positiver Schritt für noch mehr dynamisches und junges Unternehmertum in Österreich." (PM)

Rückfragen & Kontakt:

Junge Wirtschaft
Mag. Roman Riedl
Tel: +43/05 90 900-3508
Mail: roman.riedl@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004