Schittenhelm zum Muttertag: Leistungen der Mütter verstärkt würdigen!

Anrechnung der Kindererziehungszeiten für die Pension - 4 Jahre pro Kind

Wien, 13. Mai 2012 (OTS) "Kinder zu bekommen und zu verantwortungsvollen Menschen zu erziehen ist von großer Bedeutung für unsere Gesellschaft", sagt die Bundesleiterin der ÖVP-Frauen Abg.z.NR Bgm. Dorothea Schittenhelm anlässlich des heutigen Muttertages und betont: "Die Leistungen der Frauen, die sich der Verantwortung als Mütter stellen, können nicht oft genug gewürdigt werden. Mutter zu sein bedeutet nicht nur, sich ganz praktisch um das Wohl des Kindes zu kümmern, sondern auch in jedem Lebensalter des Kindes für diese da zu sein und mit der nötigen Fürsorge und Verantwortung für das Kind zu sorgen." ****

Die Aufgabe der Politik sei es, die dafür nötigen Rahmenbedingungen zu schaffen. Schittenhelm verweist dabei auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die nötige Wahlfreiheit zur Gestaltung der eigenen Lebensrealität und die passende Kinderbetreuung. Die ÖVP-Frauen setzen sich auch für eine verbesserte soziale Absicherung von Müttern ein: "Die Kinderbetreuungszeiten sollen auch bei den Frauen über 60 als pensionsbegründende Zeiten angerechnet werden - wodurch auch viele dieser Frauen endlich eine Chance auf eine eigene Pension hätten. Und außerdem sollten diese Zeiten besser angerechnet werden -nämlich bis zu vier Jahre pro Kind, unabhängig davon, in welchem Abstand die Kinder geboren wurden", erklärt Schittenhelm. Das wäre eine echte Verbesserung und eine tatsächliche Wertschätzung der Verantwortung und Arbeit als Mutter.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Frauen, Tel.: (01) 40126 - 655,
www.frauenoffensive.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001