Militärkommando Oberösterreich zu Artikel in "Österreich": Angaben können nicht bestätigt werden

Wien (OTS) - Zu dem in der Tageszeitung "Österreich" erschienenen Artikel "Offiziere als Brandstifter?" stellt das Militärkommando Oberösterreich folgendes klar:

Die Behauptungen in diesem Artikel können nicht bestätigt werden. Es gibt keinen "Geheimbericht" des Abwehramtes. Die Ermittlungen werden vom Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung in Oberöstereich geleitet, es wird alles untersucht. Aber es gibt bis jetzt keine Hinweise auf konkrete Namen oder Tatverdächtige. Das Bundesheer unterstützt natürlich die zuständigen Behörden bei ihren Ermittlungen in diesem laufenden Verfahren.

Rückfragehinweis:
Miltärkommando Oberösterreich
Oberstleutnant Gerhard Oberreiter
Mobil: 0664 622 7305

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001