Findeis: NÖ braucht 500 Polizistinnen und Polizisten zusätzlich

Bevölkerung wünscht sich mehr Präsenz auf den Straßen

St. Pölten (OTS/SPI) - "Die neuerliche Zunahme der Kriminalität in Niederösterreich von 6,4 Prozent im ersten Quartal 2012 straft all jene Lügen, die seit Jahren aus politischem Kalkül mit der Sicherheit der Bevölkerung Schindluder treiben. Um der steigenden Kriminalität endlich Herr zu werden, muss umgehend den Forderungen aus der Bevölkerung nach mehr Streifenfahrten und mehr Kontrollen Gehör geschenkt werden. Obwohl die Polizei insgesamt gut arbeitet und im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles tut, was sie kann, wird sie ohne zusätzliches Personal im Kampf gegen die Kriminalität immer wieder bloß Teilerfolge feiern können", stellt SPNÖ-Sicherheitssprecher LAbg. Hermann Findeis fest.

"Viele Polizeiinspektionen in Niederösterreich sind schon jetzt am 'Personallimit' oder bereits darunter. Das erschwert natürlich die tägliche Arbeit der Exekutive und eröffnet kriminellen Aktivitäten zusätzliche Gelegenheiten. Allein in Niederösterreich sind aus diesem Grund dringend rund 500 Polizistinnen und Polizisten mehr notwendig, und zwar für alle Regionen des Landes sowie für die Fortsetzung wichtiger Schwerpunktaktionen. Innenministerin Mikl-Leitner ist in dieser Angelegenheit umgehend zum Handeln aufgefordert", so Findeis. (Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖNÖ-Landtagsklub
Mag. Anton Heinzl
Pressereferent
Tel.: 02742/9005 DW 12576, Mobil: +43 676/4073709
anton.heinzl@noel.gv.at
www.landtagsklub.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001