Samariter fand vermisste Frau

Happy-End zum Muttertag: Suchaktion konnte erfolgreich beendet werden

Wien (OTS) - In den späten Abendstunden fand in Wien eine große Suchaktion statt: Eine 81-jährige, demente Frau wurde in Wien-Liesing vermisst. Der Samariterbund samt Rettungshundestaffel startete eine große Suchaktion. Peter Luckerbauer vom Samariterbund Favoriten, der sich auch an der Suche beteiligte, fuhr gemeinsam mit der Tochter der Vermissten die Gegend rund um das Penionistenheim in Atzersdorf, wo die Frau wohnhaft ist, ab. Als sie nach Mittnacht bei einem anderen Pensionistenheim zufällig vorbeifuhren, entdeckte Peter Luckerbauer durch das beleuchtete Gangfenster eine ältere Dame, die bekleidet im Gangbereich spazieren ging. Sofort läuteten der Samariter und die Tochter beim Pflegeheim an und baten die Nachtschwester, nachschauen zu dürfen, ob die gesichtete Person die Vermisste ist. Ein paar Minuten später, konnte die gesuchte Frau wohlauf gefunden werden. Ein Krankenwagen des Samariterbundes brachte die Frau wieder in ihr Pensionistenheim zurück. "Herzlichen Dank an die engagierten Helfer! Das ist das schönste Muttertagsgeschenk, das es in unserer Familie je gab", sagt Brigitte M., Tochter der vermissten Frau überglücklich.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Landesverband Wien
Martina Vitek
Tel.: 0664 3582386

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001