VP-Juraczka: Demonstration auf der Ringstraße ist Anschlag auf die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger

Wien (OTS) - "Es kann nicht sein, dass für eine derart drollige
und sinnentleerte Veranstaltung zum wiederholten Male eine ganztägige Ringsperre verhängt wird", so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Manfred Juraczka zum geplanten Frauenaktionstag "Zeltstadt der Frauen" am Samstag, der den Ring von 09:45 bis 22:00 lahm legen wird.

"Nach dem skurrilen Hanfwandertag, der auch nebenbei bemerkt durch die grüne Gemeinderätin Hebein vehemente Unterstützung erfahren hat, ist diese Veranstaltung ein weiterer gezielter Anschlag auf die Bürgerinnen und Bürger in dieser Stadt. Es ist abzulehnen, dass das Demonstrationsrecht für derartige Aktionen, die dem öffentlichen Interesse in gravierender Art und Weise zuwiderlaufen, missbraucht wird. Die Leidtragenden sind in diesem Falle wieder einmal die Wienerinnen und Wiener. Insbesondere die Autofahrer, die mühsame Umwege in Kauf nehmen müssen und die Unternehmen, die durch derartige Sperren am Samstag enorme Umsatzeinbußen zu erleiden haben.

"Wir appellieren dringend an die zuständigen Stellen diese Veranstaltung im Sinne der Bevölkerung zu untersagen", so Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002