FPÖ-Walter Rosenkranz: ÖVP-Überraschung über Aushungern der AHS durch Schmied nur Show

FPÖ setzt sich zum Wohl der AHS und aller Schüler ein

Wien (OTS) - "Späte Einsichten sind normalerweise die besten", so der FPÖ- Bildungssprecher und Vorsitzende des parlamentarischen Unterrichtsausschusses NAbg. Dr. Walter Rosenkranz. Bei der Politik von Unterrichtsministerin Schmied, AHS finanziell aushungern zu wollen, habe sich die ÖVP jedoch bisher "immer wieder zum Erfüllungshilfen gemacht", so Rosenkranz in Reaktion auf ÖVP-Generalsekretär Rauch, der sich heute plötzlich über die Linie Schmieds überrascht zeigt. "Die Empörung Rauchs kann nur gespielt sein, denn wenn es darauf ankommt, wird auch beim nächsten Mal wieder die ÖVP mit der SPÖ und gegen die AHS und das differenzierte Schulsystem stimmen."

"Der Sicherstellungserlass betreffend die Gymnasien ist das beste Beispiel dafür, wie die AHS zugunsten der Neuen Mittelschule um finanzielle Mittel übervorteilt werden. Davon wird sicherlich auch die ÖVP-nahe Lehrerschaft wissen und somit auch die Partei", folgert Rosenkranz. "Die FPÖ hingegen wird wie bisher auch in Zukunft alles für eine gedeihliche Entwicklung der AHS sowie unseres Schulsystems im Ganzen tun."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008