GdG-KMSfB-Jugend gedenkt zum 8. Mai der Millionen Opfer des 2. Weltkriegs

Deutsche Kapitulation legte Grundstein für Frieden und Demokratie

Wien (OTS) - "Die Kapitulation Deutschlands am 8. Mai 1945 legte
den Grundstein für Frieden und Demokratie. Wir gedenken der Millionen Opfer des 2. Weltkriegs", erklärte heute, Dienstag, der Vorsitzende der Jugendabteilung in der GdG-KMSfB (Gewerkschaft der Gemeindebediensteten - Kunst, Medien, Sport, freie Berufe), Peter Marchsteiner.++++

"Als Demokratinnen und Demokraten müssen wir immer auf der Hut sein und die gewonnene Freiheit täglich leben und verteidigen", sagte Marchsteiner. Organisiert vom ewiggestrigen Wiener Kooperationsring marschieren auch an diesem 8. Mai wieder zahlreiche Burschenschafter am Heldenplatz auf um der Kapitulation des Nazi-Regimes, welches Millionen an Menschen am Gewissen hat, nachzutrauern und ihrer "Helden" zu gedenken. "Das dürfen wir nicht einfach hinnehmen, sondern müssen entschieden dagegen auftreten. Bei den diversen friedlichen Gegenkundgebungen haben wir die Möglichkeit dazu", so Marchsteiner.

Hochrangige Politiker der Freiheitlichen Partei Österreichs (u. a. H.C. Strache, Dr. Martin Graf, Wolfgang Jung) sind Stammgäste dieser Veranstaltung. Doch heuer bleiben sie dieser Veranstaltung, zumindest offiziell, fern. Sinneswandel oder Taktik? Marchsteiner: "Ich glaube nicht, dass die Herrschaften sich dezidiert vom rechtsextremen Rand abgrenzen möchten. Demnächst finden einige Wahlen statt und wir alle können eins und eins zusammenzählen."

Rückfragen & Kontakt:

GdG-KMSfB, Referat für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
(01) 313 16 - 83 615, Informationen im Internet: www.gdg-kmsfb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002